Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Axel Flasbarth


World Mitglied, Berlin

Faraglioni

Aufgenommen vom "Strandrestaurant" La Fontelina, mit 10-Stop und 3-Stop ND-Filtern

Kommentare 10

  • überredet 7. Oktober 2013, 19:09

    Axel, gebe dir recht: das Foto mit kurzer Belichtung ist wirklich ohne jeden Pepp. Stefan
  • -Jörn Hoffmann- 4. Oktober 2013, 17:21

    großes Kino
  • Rolf Pessel 4. Oktober 2013, 13:17

    Danke Axel, und ich finde Du hast Recht mit dem surrealen Look. Im Vergleich zu anderen ist dieses Bild viel interssanter.
    LG Rolf
  • Axel Flasbarth 3. Oktober 2013, 20:05

    Stefan: Das ist natürlich auch ein bisschen Geschmackssache. Eine Langzeitbelichtung erzeugt einen etwas surrealeren Look, den ich im Moment ganz interessant finde. Aber Du hast Recht, das Meer wird dadurch auch ein bisschen langweiliger, gerade in der Brandung. Leider habe ich kein exakt gleiches Bild mit normaler Belichtung, nur dieses:
    Faraglioni - kurze Belichtung
    Faraglioni - kurze Belichtung
    Axel Flasbarth


    @Rolf: Da hast Du vollkommen Recht. Und ich finde Pixelpeeper mit liebe zum Detail ist auch eher ein Kompliment :-)
  • Rolf Pessel 1. Oktober 2013, 8:41

    PS.: die Wahl der Langzeitbelichtung finde ich absolut motivgerecht.
  • Rolf Pessel 1. Oktober 2013, 8:40

    Axel, Pixelpeeper, danke für meinen neuen Titel.
    Dabei bin ich eigentlich gar nicht so pingelig, aber bei so einem wunderschönen Bild, wenn da die Verwacklungsunschärft bei der Verkleinerung fürs Web schon so deutlich wird, dann ist das wirklich schade.
    Und (Reise-)Stative sind nicht unbedingt statisch fest, leider.
    Bleibt nur, noch mal hinreisen - es ist ja nicht sooo weit weg.
    LG Rolf
  • überredet 30. September 2013, 22:47

    Lieber Axel, ich frage mich, ob dieses Motiv von der langen Belichtungszeit gewinnt - oder verliert. Hast Du einen "Schnappschuss" zum Vergleich? Mir ist das Meer zu "langweilig" und die Gischt wird zum Nebel. Für den Himmel mag es ein Vorteil sein, dass die Wolken "verwischen", aber bei den Wellen sehe ich es als Nachteil. Vielleicht käme mit Wellen auch die Spiegelung in der "Pfütze" im Vordergrund besser zur Geltung!?
    gruß
    Stefan
  • Axel Flasbarth 30. September 2013, 20:23

    @Dieter und Rolf: Danke für Eure Hinweise, Ihr seid aber auch Pixelpeeper :-) In der Tat lässt die Schärfe etwas zu wünschen übrig. Das Stativ muss durch den Wind ein bisschen gewackelt haben. Ist eine grosse Enttäuschung, wenn sich solch ein Fehler hinterher einfach nicht mehr korrigieren lässt. LG, Axel
  • Klaus Kieslich 30. September 2013, 10:41

    Das als Poster
    Gruß Klaus
  • Rolf Pessel 30. September 2013, 8:41

    da habt Ihr lange aufs Essen warten müssen, wie es aussieht. Sehr schönes fotogenes Motiv, das von einem Stativ profitiert hätte.
    LG Rolf

Schlagwörter

Informationen

Kategorie
Ordner Italien
Klicks 804
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3
Blende 11
Belichtungszeit 204
Brennweite 18.0 mm
ISO 50