Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

TilmanF


Pro Mitglied, Erlangen

Family Panel

Ich melde mich mal wieder zurück aus dem Urlaub. Wir sind heute morgen in Frankfurt gelandet und hatten 3 Wochen wunderschönen Südwesturlaub.
Das Wetter war fast immer sehr gut, an den 2 einzigen schlechteren Tagen haben wir kurzerhand eine Planänderung vorgenommen und statt dem Cathedral Valley den Nine Mile Canyon besucht. Wir waren äußerst positiv überrascht von den vielen teilweise sehr gut erhaltenen und originellen Petroglyphen dort. Die wohl bekanntesten liegen im Cottonwood Canyon, einem kleinen Seitenarm des Nine Mile Canyon nach 46 Meilen (sehr guter) Dirt Road, wo sich auch das Great Hunt Panel befindet. Die meisten machen hier kehrt und verpassen dabei eines der schönsten Kunstwerke, was sich nur 2 Meilen hinter diesem Abzweig befindet, das Family Panel. Hier haben allerdings auch wir umgedreht, da die Beschreibungen der Folgenden laut unsererm Führer (der übrigens meiner Meinung nach zwingend notwendig ist, schon allein wegen der Meilenangaben) nicht mehr so interessant klangen.
Leider wurden in den letzten Jahren im und um den Nine Mile Canyon große Erdgasvorkommen gefunden und die Straße, an der fast alle Petroglyphen direkt liegen, wird zunehmends von großen LKW`s befahren, die für ein deutlich erhöhtes Staub- und Abgasaufkommen sorgen. Außerdem werden bei den Arbeiten viele Chemikalien frei und alles zusammen lässt die schönen Kunstwerke deutlich schneller altern. Zwar gibt es viele Proteste mit Forderung nach einer Umgehungsstraße doch noch tut sich hier nicht viel. Die lokale Wirtschaft scheint eben doch wichtiger als die historischen Güter einer Kultur, die die meisten sowieso nicht verstehen wollen.
Meine Empfehlung ist deshalb, bei Interesse den Besuch des Canyons nicht weit hinaus zu zögern, da die Situation sich anscheinend immer mehr verschlimmern soll in den nächsten Jahren.

Kommentare 7

  • Uwe Skotschier 12. Mai 2009, 9:27

    Hallo Tilman,
    auch von mir ein herzlicher Willkommensgruß!!!
    Bei nur zwei schlechteren Wettertagen in drei Wochen müsstest du ja noch eine Menge guter Bilder im Gepäck haben. Bin gespannt, was da noch kommt.
    LG Uwe
  • Timeless-Pictures 12. Mai 2009, 3:02

    Welcome back :) und viele Grüße aus Hanksville .

    Haben heute den Horseshoe auf den Kopf gestellt.


    VGA
  • gerla 11. Mai 2009, 18:44

    Willkommen zurück ihr beiden. Das Familienfoto ist ein toller Einstieg hier. Aufgrund deiner kurzen Fotoreportagen bin ich richtig gespannt was du so in der Mitbringseltasche hast - leb dich wieder ein. Ich freue mich auf die Fotos
    lg gerla
  • Marc Maiworm 11. Mai 2009, 9:09

    Hey Tilman,

    auch von mir ein herzlicher Willkommensgruß!!

    Das sieht ja schon mal sehr interessant aus, was du da mitbringst, die Szenerie ist spannend und du hast hier den Bildausschnitt wirklich gut gelegt. Auch die Quali ist phänomenal, man sieht ja fast die einzelnen Sandkörner;-))

    Den Canyon hatte ich auch bereits mehrmals auf meiner To Do-Liste, aber er lag dann immer irgendwie nicht optimal. Dein Ersatz für das Cathedral Valley ist aber gut gewählt und käme für uns dann ja im Falle eines Falles auch in Frage (danke für's Vorarbeiten ;-))

    Also, lebt euch wieder gut ein und ich bin mal gespannt ws du nach diesem schönen Einstieg sonst noch so präsentierst.

    Gruß Marc
  • Verena 10. Mai 2009, 23:21

    Hallo Tilman,
    schön daß du wieder zuhause bist und daß fast alles geklappt hat im Urlaub. Du bringst uns allerdings eine weniger schöne Nachricht mit. Finde es schon sehr traurig wenn unwiederbringliche Dinge gedankenlos zerstört werden...aber so sind die (manche) Menschen eben und werden es immer sein, leider.
    Diese Petroglyphen sind außerordentlich schön und mit Sicherheit eine längere Anfahrtstrecke wert.
    Sauber abgelichtet!
    lg Verena
  • Albert Wirtz 10. Mai 2009, 22:15

    willkommen zu Hause.
    Eine interessante Geschichte schreibst du oben, war mir im Herbst einfach zu weit, obwohl ich Zeit gehabt hätte, schade drum.
    Wie man sieht ist dieses schöne Panel nicht nur durch Industrie gefährdet, scheinbar hat sich links jemand als Steinmetz betätigt.
    Gruß
    Albert
  • Tomeos 10. Mai 2009, 21:29

    Welcome back, scheint Euch gutgegangen zu sein drüben.
    Schade das nun so viele LKW verkehren und die Zeugnisse der Vergangenheit zusehends zerstören.
    So sind sie halt die Amis....
    Freue mich schon auf weitere Bilder.
    VG Tomeos