Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

falsche Pfifferlinge

oder eine Unterart könnten diese Pilze sein. Von echten Pfifferlingen unterscheiden sie sich geschmacklich - letztere sind würzig, während die falschen zwar essbar, jedoch eher milde schmecken sollen.

Mir gefiel die frische Farbe im Moos.

Canon digital

--- F 11 für Vollbild ---

Kommentare 20

  • Playmate 9. November 2004, 23:26

    Stefan, ob echt oder falsch...sehen einfach lecker aus!
    VG
    Marian
  • Maria J. 4. November 2004, 22:06

    Das sind sicher Frühlingspilze
    - alles wirkt wie neu geboren,
    kein Stäubchen Schmutz,
    kein Schneckenfraß...
    Schön! LG Maria
  • Michael Wittmann 31. Oktober 2004, 14:55

    Hallo Stefan,
    kann mich nur anschließen ein gelungenes Bild. Mir ist im übrigen das Grün nicht zu grün, ist aber geschmackssache. Werde es jetzt gleich mal spiegeln und gucken.
    Gruß Michi
  • Stefan Traumflieger 30. Oktober 2004, 13:20

    @Klaus: die hinteren Pilze waren mir wichtig, da der vordere nicht allzuviel interessantes an Strukturen bietet - so sollte es ein Kompletteindruck werden. Prinzipiell hast du natürlich recht und ich habe den Effekt für die gesamte Gruppe angewendet, wie man an der Vignettierung (besonders im Thumbnail) noch dezent erkennen kann.

    @ Jule: deine gespiegelte Variante macht meines erachtens genau das Gegenteil, sie lenkt den Blick noch mehr auf die hinteren Pilze, da wir ja zunächst in Leserichtung von links nach rechts blicken. Trotzdem interessant diese Variante !

    @ Frank: du hast recht, ich habe die Farbsättigung hier etwas erhöht

    @Ewald: ich hab eine Reihe von Pilzbestimmungsbüchern und bei fast allen sehen sie den f. Pfifferlingen nicht ähnlich - nur in einem von Rose Marie Dähncke, wo eine Unterart des falschen Pfifferlings von einer Schweizer Expertengruppe bestimmt wurde sind die Aufnahmen vergleichbar. Aber sicher bin ich da auch nicht. Danke auch für dein Kompliment !

    @all: besten Dank für die Kommentare !

    Stefan

  • Ullrich Klemm 30. Oktober 2004, 12:42

    Die Gestaltung gefällt mir, der unscharfe Hintergrund
    mit den Schönen Farbton verleiht den Bild was besonderes.
    Gruß Ullrich.
  • Doris Thiemann 30. Oktober 2004, 12:06

    Ich kann mich Klaus nur voll und ganz anschließen.
    LG Doris
  • Jule G. Lorenz 30. Oktober 2004, 12:06

    Wieder eine fantastische Aufnahme, die ich nur bewundern kann!
    Ich glaube, das "Problem", das Klaus-D. Weber angesprochen hat, kann man ganz einfach beheben, indem man des Foto spiegelt.
    Liebe Grüße von Jule
  • Klaus-D. Weber 30. Oktober 2004, 10:32

    Stefan - wenn Du den Blick des Betrachters auf den vorderen einen Pilz konzentrieren möchtest, dann hätte ich noch ein wenig mehr als Du es getan hast, mit Licht und Schatten gearbeitet. So finde ich, gleitet der Blick des Betrachters zu lange über unscharfe und faßt gleichermaßen belichtete Flächen, bis er dort bleibend landet, wo er eigentlich hin soll. Der Gesamtgestaltung der Bildfläche wäre das ebenso dienlich. :-)))
    Gruß Klaus
  • Manfred Bartels 29. Oktober 2004, 23:26

    Ein gut gelungener Bildaufbau.
    Die Schärfe auf den vorderen Pilz gut begrenzt.
    Die unscharfen Pilze im Hintergrund geben dem Bild eine schöne Tiefe.
    Gefällt mir.
    Gruß Manfred
  • Ewald Simon C. 29. Oktober 2004, 23:08

    Einfach sagenhaft wie du mit der Schärfe
    umgehen kannst, ein perfekt gelungenes
    Traumflieger Foto.
    Also ein "Falscher Pfifferling" ist es auf
    keinen Fall, habe den Pilz so wie er hier
    zu sehen ist aber auch nochnie gesehen, wäre
    gut zu wissen wie der Hut von oben ausschaut.
    Gruß
    Ewald Simon
  • Thomas Block 29. Oktober 2004, 22:10

    Bildaufbau, Einsatz der Schärfe
    und Farben sind einfach super.
    Gefällt mir sehr.
    Viele Grüße!
    Thomas
  • OM Waldheini 29. Oktober 2004, 22:09

    Falsche Pfiffer habe ich letztens auch fotografiert, das Bild kommt demnächst. Meine haben aber dünnere Stiele. Die Farben gefallen mir auch.
    Grüße, Jürgen
  • Madame EIFEL 29. Oktober 2004, 22:08

    Schöner Schärfeverlauf. Das Bild macht Lust auf einen Herbstspaziergang.
    LG Gerti
  • Ruth Bernegger 29. Oktober 2004, 21:48

    mir gefällt der schärfeverlauf und die Darstellung dieser wunderschönen Pilze sehr gut.
    LG Ruth
  • Frank Moser 29. Oktober 2004, 21:33

    Das ist Deine Stärke - das Spiel mit der Schärfe. Gefällt mir gut. Natürlich ist der Bildaufbau sehr überlegt und gekonnt gestaltet. Die Farben bilden eine reizvollen Kontrast - allerdings ist das Grün etwas sehr grün - hast Du ein wenig an der Sättigungsschraube gedreht? :-)
    Ich vermute, Du hast mit Tele das Ganze etwas zusammengezogen. Dasmacht sich wirklich gut.
    Es sind mit Sicherheit keine Pfifferlinge oder Verwandte, aber was es ist - kanns nicht finden und gesehen habe ich diese Pilze noch nicht in natura!
    Gruß Frank.