Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gunnar Dillmann


Complete Mitglied, Biebertal

Expedition Nordmeer - 50

Leider fehlt mir momentan die Zeit, hier regelmäßig Bilder einzustellen. Deshalb heute nur einmal eines, welches zu meinen Favoriten gehört.

Diese Felswand nennt sich das Teufelsschloss, und hat eine Höhe von 681 Meter. Gelegen im Fjordland des Nationalparks Nordostgrönland.
Die ganze Region ist ein Paradies für Geologen. Die Sandstein-Schichten reichen erdgeschichtlich bis 900 Millionen Jahre zurück, bis in eine Zeit als auf unserer Erde noch kein höheres Leben existierte.
Dieser Felsen ist nicht nur 681 Meter hoch, sondern steckt weitere 16.000 Meter, das Doppelte des Mt. Everest, tief in der Erdkruste. Unsere Bordgeologen waren begeistert, und haben unsere 2tägige Fahrt durch eine verzauberte Landschaft voller Formen und Farben mit Live-Kommentaren per Bordlautsprechern bereichert. Wir haben einiges über die Bildung der Kontinente, deren Zusammenstöße usw. erfahren.

Kommentare 4

  • Gerdchen Sch. 4. Dezember 2012, 22:38

    im ersten Semester sagte ein Prof, dass unser Blick auf Berge und Landschaften durch das Geologiestudium verdorben wird.
    ich finde eigentlich bis heute, dass es eine eher positive Veränderung des Blicks war. man sieht unendlich langsame Bewegungen und Prozesse überall um sich herum. das war und ist sehr spannend. der Prof lag falsch. die Schönheit wird dadurch noch schöner.
    das Foto hätte ich ein wenig nach links gedreht.
    LG Gerd
  • Manfred Bartels 4. Dezember 2012, 22:24

    Ich hab' zwar von Geologie keine Ahnung, an solchen Felsstrukturen kann ich mich aber auch erfreuen.
    Das sieht wirklich interessant aus. Die Daten dieses Felsens sind beeindruckend.
    LG Manfred
  • Annette He 2. Dezember 2012, 10:38

    Ich kann mir Steffens leuchtende Augen richtig vorstellen. Allein diese farbigen Bänder im Gestein sind schon eine Augenweide, auch ohne das Wissen der Geologen dahinter.

    Gruß,
    Annette
  • Dominique BEAUMONT 2. Dezember 2012, 10:32

    SUBLIME!
    amitiés
    Dom