Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Richard Schult


Pro Mitglied, Lübeck

Ex oriente lux (3)

Bei Tagesanbruch 07.05 Uhr am 16.07 in der Nähe von Thandorf/Mecklenburg in der Feldmark. Technische Daten: Canon G 3, 1/200 f 8; Belichtungsmessung gegen den Himmel. Anhebung der Tiefen, Absenkung der Lichter, um den Kontrastspagat zwischen oberen und unteren Bildlpartien der Lichtsituation entsprechend zu meistern.

Ex oriente lux (2)
Ex oriente lux (2)
Richard Schult

Ex oriente lux (1)
Ex oriente lux (1)
Richard Schult

Kommentare 6

  • Gerhard Wanzenböck 3. August 2005, 22:23

    wundervolle Landschaftsimpressionen sind hier bei Dir zu finden !
    LG Gerhard
  • Sebo H. 29. Juli 2005, 16:26

    super schön geworden
    lg sebi
  • Ingrid Shamshiri 22. Juli 2005, 13:18

    Grüß Dich, Richard!
    "Ex oriente lux" - damit hast Du einen vielschichtigen Titel gewählt, der eine Flut von Gedanken auslöst.
    Sie beziehen sich hauptsächlich auf geschichtliche, soziale Themen, Vergangenheit betreffend und insbesondere Gegenwart.
    An diesem Begriff ranken komplexe religiöse und kulturelle Interpretationen, deren stichworthafte, nur andeutungsweise Aufzählung nicht genügten.
    So danke ich Dir für die Rückführung auf die reine Übersetzung:
    Aus dem Osten kommt das Licht - der Sonne!
    Welche Bildreihe zu diesem Titel!
    Beste Grüße!
    Ingrid
  • Martina Bie. 22. Juli 2005, 8:41

    in der diagonale hast du zwei ganz verschiedene lichterscheinungen festgehalten: einmal am horizont ein warmes, goldenes, das noch ein wenig verträumtheit, schläfrigkeit ahnen lässt; zum anderen rechts oben ein helles, kühles, fröhliches licht, das durch die weißen, bauschigen wölkchen strahlt - eine vorfreude auf den tag (der dann aber doch nicht so vom feinsten war) :-)).
    je öfter ich das bild betrachte, desto mehr erscheint es mir wie eine (musikalische) komposition...
    lg martina
  • Richard Schult 22. Juli 2005, 8:37

    @ Nein, Max, das Hünengrab liegt westlich des Ratzeburger Sees im Herzogtum Lauenburg, diese Feldmark östlich des Sees. Luftliniendistanz etwa 4 km.
    Grüße nach Krefeld
  • Max Wecke 22. Juli 2005, 8:31

    Wieder mal ein gewaltiger Himmel, wie bei den meisten Deiner gelungenen Fotos! Auch dieses ist wieder ein Spitzenfoto.
    Ist der einsame Hügel da halbrechts das Hünengrab, das Du uns schon einmal präsentiertest?
    LG.
    Max