Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maria J.


World Mitglied, Berlin

Etwas Rotes gefällig??

Cladonien natürlich ...!
:-)

Kommentare 10

  • Joachim A. J. 18. Februar 2013, 17:50

    Toll, wie Du all diese faszinierend schönen Flechten findest!
    Herzliche Grüße
    Joachim
  • Beatrice J. 18. Februar 2013, 9:51

    Das ist die Flörkes S.
    Sie sehen nicht so üppig aus wie Deine hier.
    Die haben alle eine so eigenwillige Wuchsform das jedes Bild wieder eine Freude zum Anschauen ist.
    Grüsse aus den Bergen
  • Werner Zidek 18. Februar 2013, 0:01

    Schönes sattes Rot, daß Du hier diesmal abgelichtet hast... die Chladonie ist nun mal die kleine Königin unter den Flechten.
    Gruß Werner
  • Ulrich Kirschbaum 17. Februar 2013, 23:49

    @Maria, danke, dass Du das f16-Bild auch noch gebracht hast. Man kann daraus anschaulich lernen, wie man mit dem Spiel an der Blende Bildgestaltung betreiben kann. Wenn ich mich entscheiden müsste, welches mir besser gefällt. wäre ich in ziemlichen Schwierigkeiten. Die geringere Schärfentiefe finde ich überhaupt nicht störend (lediglich, dass nun auch der Vordergrund etwas unschärfer wird). Dafür wirken die Flechten auf mich besser freigestellt.
  • Doris Kühle 17. Februar 2013, 23:07

    Ja Maria
    bei den Winzlingen wirst wahrscheinlich auch nur mit einem Stack weiterkommen
    interessant sind sie aber
    und ich freu mich auch immer auf deine Aufnahmen
    lieber Gruß
    Doris
  • Maria J. 17. Februar 2013, 18:14

    @ Ulrich K.,
    nun also auch noch Flörkes Scharlachflechte!
    Nie gehört ... dabei dachte ich,
    ich hätte alle Rotköpfigen Cladonia-Arten
    längst kennengelernt ... ;-)
    Von wegen Flechtenbestimmung ist einfach ... !!
    Ohne dich gäbe es hier ein großes Chaos ...!
    Das Bild ist nicht geblitzt. Die 30 sec Belichtungszeit bei f32 sind der abendlichen Dämmerstunde geschuldet! Habe mit etwas Taschenlampenlicht sogar noch Belichtungszeit reduziert ... :-)

    Hier zeige ich mal die gleiche Aufnahme mit f16:
    Zum Vergleich: Blende 16
    Zum Vergleich: Blende 16
    Maria J.

    Man kann deutlich sehen, dass der Hintergrund weniger unruhig ... dafür aber die Schärfe etwas knapper ist!
    Randunschärfe ... Beugungsunschärfe ...
    keine Ahnung, wer sich darum kümmert!
    Ich erst einmal nicht ... ;-))
    (So etwas sah ich bisher nur bei Fotos,
    die mit offener Blende gemacht wurden ... ,-)
    LG Maria
  • jeverman 17. Februar 2013, 17:50

    Als Nicht-Flechtomane =;o) bin ich von den bizarren Strukture und natürlih von dem Rot einfach "nur" fasziniert.
    Toll!

    LG Andreas
  • Ulrich Kirschbaum 17. Februar 2013, 17:01

    Ja, etwas Rotes (Cladonia floerkeana - Flörkes Scharlachflechte) ist sehr gefällig! Die Art ist leicht daran zu erkennen, dass sie keine Becher ausbildet und dass die Podetien (Stiele) von groben Körnchen und/oder Schüppchen bedeckt sind. Bei der Schwesterart, C. macilenta, sind die Podetien feinmehlig (nicht grobkörnig) sorediös. So leicht ist Flechtenbestimmung -:)
    Ist das Bild geblitzt? Ich verstehe nicht, was die Zahl 30 bedeutet. Ist die Belichtungszeit 30 sec? Dann wird es kein geblitztes Bild sein.
    Erstaunlicherweise sehe ich selbst bei f 32 noch keine Randunschärfe.
    mfg Ulrich
  • Maria J. 17. Februar 2013, 16:38

    Bitte nicht:
  • Klaus Kieslich 17. Februar 2013, 16:37

    Top Marco
    Gruß Klaus

Informationen

Sektion
Ordner Flechten (Cladonia)
Klicks 333
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv ---
Blende 32
Belichtungszeit 30
Brennweite 100.0 mm
ISO 100