Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
453 14

Jo Kurz


World Mitglied, Marchfeld

es wird zeit...

...endlich wieder einmal eine libelle hochzuladen ;-)

vermutlich ein weibchen der Gemeinen Heidelibelle (Sympetrum vulgatum)
http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeine_Heidelibelle
und vielleicht kann mir einer meiner buddies sagen, ob die kügelchen am bauch parasiten sind?

milbenbefall
milbenbefall
Jo Kurz
edit: es sind parasiten, und zwar milben.
mehr dazu in den anmerkungen unten!

waldweg o7b, gleiche stelle wie
gezeichnet...
gezeichnet...
Jo Kurz

E-3 • ED 70-300mm + 25mm Ext.Tube
190mm • f/4.9 • 1/500s • iso-200 • IS • RAW
P8031113.JPG • 03.08.2008 09:24

Kommentare 14

  • Jo Kurz 4. August 2008, 20:55

    vielen dank für deinen hinweis, andreas!
    ich habe daraufhin über google ein anderes fc-bild (wie klein ist doch die welt *g*) einer libelle mit milbenbefall gefunden und dazu die noch ausführlichere erklärung von einem libellenfachmann. ich kopiere das einmal hierher:

    Dr. Klaus Sternberg, 7.01.2004 um 0:30 Uhr
    .....
    Glückwunsch dazu! Um dem Rätselraten bzgl. der Kügelchen ein Ende zu bereiten: Es handelt sich um Milbenlarven, vermutlich der Gattung Arr(h)enurus. Die erwachsenen Milben leben im Wasser, brauchen zur vollständigen Entwicklung aber einen Wirt, hier eine Libelle. Jugendstadien der Milben in einer bestimmten Entwicklungsstufe suchen sich eine schlüpfende Libelle, beißen sich hier fest (oft im Brustbereich, an den Flügeladern, Unterseite Hinterleib), saugen einige Zeit das Blut des Wirts bis sie prall gefüllt sind (wie hier auf dem Bild), lassen dann vom Wirt los und fallen - wenn sie einigermaßen Glück haben - ins Wasser, wo sie dann ihre Entwicklung vervollständigen und der Entwicklungs-Kreislauf geschlossen wird.

  • Roland Fl. 4. August 2008, 18:19

    Es sind Milben, die sich während des Schlüpfens an den noch weichen Thorax heften und die Libelle fortan "begleiten".

    LG Roland
  • Andreas Rinke 4. August 2008, 8:15

    Sehr schön festgehalten, sozusagen in "klassischer" Pose :-)
    Ich vermute auch mal Milbenlarven.
    LG Andreas
  • Auerbeck Peter 3. August 2008, 22:28

    Hallo
    Schön getroffen, habe soeben eine ähnliche eingestellt.
    Gruß aus Riedlhütte Peter
  • Dorothea Weckmann - Piper 3. August 2008, 21:59

    mir ist es schleierhaft, wie man die Libellen und dazu Weibchen udn Männchen alle auseinanderhalten kann....
    lg dorothea
  • Werner Bartsch 3. August 2008, 21:51

    tolle aufnahme ! bin sehr angetan von "deiner" libelle !
    denke, dass sie unter parasitenbefall leidet. (larven von wassermilben)
    lg .werner
  • Petra.Schulz 3. August 2008, 21:33

    Habe heute die gleiche fotografiert, gefällt mir!
    LG Petra
  • Danijel Jovanovic 3. August 2008, 21:19

    Makro vom feinsten :-)

    LG
  • Kurt Stamminger 3. August 2008, 19:05

    Wahnsinn diese Schärfe.


    LG
    Kurt
  • KaPri 3. August 2008, 18:49

    tolle beute!
    wegen der kügelchen bin ich auch gespannt, kann mir nämlich nicht vorstellen, dass parasiten so schön kugelig sind...
  • Silvia O. A. 3. August 2008, 18:45

    ... und ich möchte sooo gerne eine vor die Linse bekommen... Ein sehr schönes Makro mit attraktivem Schärfenverlauf und die Protagonistin klasse ins Licht gerückt.
    LG, Silvia
  • Charly 3. August 2008, 18:22

    Feine Abbildung mit gutem Schärfeverlauf.
    Wegen der "Parasiten" bin ich echt auf die
    Meinung von Fachleuten gespannt.
    LG charly
  • Stefan Jo Fuchs 3. August 2008, 17:48

    sehr gut geworden, auch wenn der schwanz etwas aus der schärfe läuft, die hauptsache ist klasse in der schärfe wie in den farben!
    lg stefab
  • Inge Köhn 3. August 2008, 17:43

    Ich habe bisher leider noch keine Libelle vor die Linde bekommen. Du hast sie toll abgelichtet.
    LG INge