Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
742 25

Hans P.


Free Mitglied, NRW

Es war einmal...

...eine schöne, große Dahlienblüte. Sie ist nach der ersten Frostnacht (v)erfroren.

Kommentare 25

  • Margit -die Bildermacherin 26. Dezember 2007, 9:40

    Das Gesamtarrangement ist einfach wunderschön-die Farben strahlen soviel Harmonie aus-auch wenn der Mittelpunkt an seiner Vergänglichkeit angekommen ist... lg M.
  • Konrad 3 12. Dezember 2007, 14:10

    Tolle Umsetzung der Vergänglichkeit
    Birma Bild auch der Rahmen passt hier sehr gut.
  • rebalu 1. Dezember 2007, 20:50

    Auch die schönste Blüte läßt mal ihr stolzes Haupt hängen, aber wunderschön festgehalten. Schärfe, Farbe, alles OK.
    gruß, reinhard
  • (M)Ein-Blick 29. November 2007, 22:55

    und ergibt, auf diese Weise festgehalten, noch ein wunderbares Motiv!!
    Gruß Gerda
  • Wolfgang M. Serchinger 26. November 2007, 11:48

    Also, dieses Bild hat mich begeistert. Die Aussage der Vergänglichkeit, die punktuelle Schärfe, die dezente Farbigkeit und Komposition sind Spitze. Auch ist das Hauptmotiv perkekt vom Hintergrund getrennt. Für mich ein Spitzenfoto. Gratulation.

    Liebe Grüsse
    Wolfgang
  • Petra Barwe 17. November 2007, 22:53

    Wunderschönes Motiv. Vergänglichkeit in schönster Form. Super erfasst. VG Petra
  • Gabi Schäfer 15. November 2007, 23:39

    Wunderschöne Farben, ganz tolle Aufnahme.
    Vielen Dank noch für Deine Anmerkung zu meinem
    düsteren Bild.
    Liebe Grüße Gabi
  • Doris Thiemann 14. November 2007, 7:42

    Die herabhängenden (v)erfrorenen Blütenblätter wirken wie der Faltenwurf eines Kleides aus alten Zeiten.
    Sehr harmonische Präsentation mit weichem Licht.
    LG Doris
  • Helene Kramarcsik 13. November 2007, 19:11

    Du zeigst uns hier deutlich, daß auch Verwelckendes sehr schöne Motive sein können. Man muß das motiv nur richtig ins Vesier nehmen und das bei schönem Licht bzw. guter Lichtführung.
    Leidglich der Rahmen könnte halb so stark gesättigt sein. Färbige Rahmen sind fast immer zu aufdringlich und wenn schon Farbe, dann sollten sie sehr gedämpft und zurückhaltend sein. Hier ist mir die Farbe noch etwas zu kräftig.
    LG Helene
  • Detlef Gladbach 12. November 2007, 23:34

    Danke, aber deine Werke sind auch nicht schlecht.
    Gefallen mir! Mal eine verwelkte Blüte zu fotografieren ist ne echt gute Idee, zumal du es es gut umgesetzt hast.
    Grüße Det
  • Christiana Koch 12. November 2007, 22:23

    Auch das Vergehen gehört zum Leben und zur Fotografie. Eine interessante Aufnahme in guter Qualität.
    L.G. Christiana
  • Eva-Maria Nehring 12. November 2007, 22:08

    Toller Titel!
    Leider ist das mit diesen wunderbaren Blumen so,eine kalte Nacht und alles ist hin.
    Aber sie kommen ja nach einem Winterschlaf der Knollen im Keller,gewässert und neu eingesetzt im nächsten Jahr wieder und dann noch schöner und noch mehr Blüten.
    Also freuen wir uns darauf.
    LG und einen schönen Abend! Eva
  • Regina Georg 10. November 2007, 18:36

    Ganz tolles Bild! Das Licht und der Rahmen sind wunderschön.
    Gruß, Regina
  • Klaus - D. S 10. November 2007, 14:51

    Eine tolle Aufnahme, trotzdem sie verblüht ist sieht sie immer noch schön aus.Ttop Farben super freigestellt.
    Der edle Rahmen passt auch farblich hervorragend zum
    Bild.
    Gruß Klaus
  • Klaus J. Hoffmann 10. November 2007, 11:43

    Auch wenn diese Blüte ihre besten Zeiten bereits hinter sich hat, gefällt mir dieses Foto sehr gut. Wunderbares Licht und schöne Farben.
    Gruß Klaus