Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Kauschmann


World Mitglied, Elsterwerda

Es war einmal ein IR

Dieser schöne Zug mit dem sagenhaften Laufweg von Konstanz durch den Südwesten Deutschlands nach Rostock musste dieser banalen Garnitur weichen.
Donaueschingen 2005

Scan

Kommentare 6

  • MichaelStengel 23. Februar 2008, 18:46

    sehr schönes motiv wirklich schade um die IR züge!

    lg michel
  • Klaus Kieslich 23. Februar 2008, 9:31

    Tja,damals wars :-)
    Aber der Fernverkehr fährt ja nur noch das,was Geld einbringt
    Gruß Klaus
  • by Gipsy 23. Februar 2008, 8:25

    Ein schöner Zug, aber seit der Wende bin ich nicht mehr mit dem Zug verreist. Erst voriges Jahr bin ich mal mit der Hexe gefahren. Eisenbahnromantik ist das aber nicht mehr.
    LG Gipsy
  • KA Mera 23. Februar 2008, 3:11

    Keine Frage... die IR waren für die reisenden die schönsten Züge!

    Auch keine Frage, die E10 sieht trotz ihres Alters noch immer sehr gut aus! Eine beinahe zeitlose Lok, die nur durch die verschiedenen Farbschema verschandelt wurde.

    Wobei sie mir in Rot recht gut gefällt, allerdings gegen das Ursprungs - Blau deutlich abfällt.

    Was haben wir Kinder immer gewartet - was wird wohl davor sein, vorm Donaukurier, wenn wir in den urlaaub fuhren.
    Wenn es eine E10 war, fühlten wir uns wie die Könige :-)

  • Bernd Kauschmann 23. Februar 2008, 0:20

    @John Henry, ich hatte mehr die Wagen im Auge. Da hatte man noch eine Auswahl beim Stzplatz.
  • John Henry Deterding 23. Februar 2008, 0:12

    Na gut, so banal ist die E10er nicht, traurig ist es irgendwie schon. Der IR von Konstanz hielt auch einige Zeit in meiner Heimatstadt Nordhausen. Viele Male bin ich mit ihm gefahren und war angetan von dem Ambiente, das sicher streitbar war. Aber dann mußte er weg, erst von seinem Laufweg über Nordhausen, später ganz von der Bildfläche, wir wissen es.
    Gruß
    John Henry