Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Es treibt so vor sich hin....

Abgebrochen vom Gletscher im Hintergrund, treibt es ganz langsam voran.
Manchmal ist es Landeplatz für Vögel oder wird von einer Robbe als Liegeplatz erkundet.
Irgendwann wird es von der Strömung in den Fjord hinausgetrieben und danach in die offenen See.
Ganz langsam wird der Golfstrom, der selbst dort oben im Norden sein Ende findet, dann dieses Kunstwerk zerstören.

http://www.manfredbartels.de/svalbardpictures2007.html

Kommentare 16

  • Have A Look 21. Januar 2008, 2:48

    Mit dem Gegenlicht leuchten die Eisteile richtig. Gefällt mir.
    Grüßies Karin

  • Hans-Peter Hein 19. Januar 2008, 12:48

    das Blau des Gletschereises ist immer wieder faszinierend.
    lg Hans-Peter
  • Manfred Bartels 17. Januar 2008, 20:18

    @Hans
    Nur ganz wenig.
    Ich dachte man sieht es kaum.
    LG Manfred
  • Hans Fröhler 17. Januar 2008, 20:12

    Sehr fein Aufgenommen Manfred.
    Ein feines Licht hattest Du bei der Aufnahme..und gemäppt hast auch wieder :-)
    LG Hans
  • Peter Gerlach.. 17. Januar 2008, 19:56

    Das Blau des Eises und des Wassers.
    Eine tolle Laune der Natur.
    Wunderschön.
    Das hast Du perfekt aufgenommen.
    LGPeter
  • Stevie 65 17. Januar 2008, 19:29

    Faszninierende Lichtwirkung auf diesem Eisinselchen!!
    Richtig abenteuerhaft, deine diesbezüglichen Schilderungen!
    Grüoss, Stevie65
  • Dieter Craasmann 17. Januar 2008, 18:22

    Hallo Manfred,
    ein beeindruckend schönes Eisdetail vor einer
    mächtigen Eiskulisse, grossartig von dir ins Bild
    gesetzt. Das tolle Licht hebt es sehr schön hervor.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • Trine Gutjahr 17. Januar 2008, 16:26

    Ich finde, genau das macht den Reiz solcher "Live-Aufnahmen" aus! Mir gefällt es sehr gut
    Und was letzten Endes zählt: Das Erlebnis an sich.
    LG Peter
  • Manfred Bartels 17. Januar 2008, 14:01

    @Benjamin
    Das ist mir schon klar.
    Ich habs nur nochmal wieder erwähnt.
    Bei Fotos im World Channel ist es wohl anders.
    Die Reise geht weiter, man bekommt selten eine zweite Chance.
    LG Manfred
  • Benjamin Pollmann 17. Januar 2008, 13:49

    Hallo Manfred, da hast du sicher recht, aber als Betrachter sieht man diese Dinge halt nicht. Für mich war einfach nur dieser Eindruck da den ich oben geschrieben habe.

    Gruß Beni
  • Manfred Bartels 17. Januar 2008, 13:43

    @Benjamin
    Ist im Nachhinein immer so einfach.
    Man sitzt im Zodiac auf dem Gummirand und plötzlich kommt das Motiv vorbei.
    Wenn Du vergessen hast die Camera in die Automatik zu schalten, dann erwischt du das garnicht mehr. Mit der Cameraautomatik kommt es zu diesem Ergebnis.
    Es gibt keine Chance ein Stativ zu benutzen.
    Wenn man auf Spitzbergen mit einer Reisegruppe unterwegs ist sollte der Abstand zu Gruppe nie mehr als 50m betragen.
    Der Führer ist bewaffnet und für die Sicherheit der Gruppe verantwortlich, die Eisbärengefahr ist real.
    Daher sind alle meine Aufnahmen Freihand gemacht, und viele Aufnahmen unter Zuhilfenahme der Belichtungsautomatik.
    LG Manfred
  • Benjamin Pollmann 17. Januar 2008, 13:34

    ich hätte eine etwas kleinere Blende gewählt. Das Eis ist zwar gut freigestellt so, allerdings finde ich dass das Bild insgesamt zu unscharf wird dadurch.

    Gruß Beni
  • Armand Wagner 17. Januar 2008, 13:11

    einfach bloss - Eis - ,
    aaaber, gekonnt präsentiert !
    lg Armand
  • Marianne Schön 17. Januar 2008, 12:40

    Eisschicksal ...eben. Wo es doch so schön aussieht hier auf diesem Bild.
    NG Marianne
  • Conny Wermke 17. Januar 2008, 11:54

    Wunderschön in den Farben..und auch gelungen von Dir zur Geltung gebracht

    LG Conny