Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.041 79

Tuan Huy Pham


Free Mitglied, Wilhelmshaven

Es regnet wieder

Es regnet nur hier. Ich habe keine Lust draussen zu fotografieren.
Es tut mir leid für dreckige Fensterscheibe von meinem Auto. Ich habe auch nicht gemerkt beim Fotografieren.
eos 20d, iso-200, tamron 52mm, F/8, 1/250sec., RAW Format

Kommentare 79

  • NEGA TIV 22. Januar 2006, 13:15

    schade...schönes pic
  • F. Moser 8. Januar 2006, 0:34

    Wie man krampfhaft versuchen muss ein schönes bild madig zu machen..........ehrlich über manche Kommentare kann man nur mit den Kopf schütteln.....nee schon eher headbangen, habt Ihr keine anderen Probleme?

  • Esther Neumann 5. Januar 2006, 21:49

    .... (nicht weil ich das letzte Wort haben will ... mag nur aus der 99 nu 100 Kommentare machen)
    Lg, Esther
  • Esther Neumann 5. Januar 2006, 13:32

    Hab gerade mal Wikipedia zum Wort Kreativität befragt ... *gg*
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreativ

    Kurzes Zitat von dort:
    "Kreativität ist tief mit der menschlichen Seele und dem Unterbewusstsein verankert, sodass Menschen viele einfallsreiche Eigenschaften nie ans Tageslicht bringen können, da sie es gar nicht einmal versuchen wollen, von ihrem Alltag in einigen Gewohnheiten abzuweichen."
    *ggg* Ich hätt gar nicht so viel schreiben müssen ... da steht es es doch kurz und prägnant .... ;) Aber anderseits ...
    Lg, Esther

    @Winni: Du weißt eben, dass Lernen dazugehört ... weißt sozusagen, dass Du nichts weißt ... soweit kommen viele andere Menschen gar nicht *gg*
  • Esther Neumann 5. Januar 2006, 3:01

    @Tuan und Winni: Ich denke wir brauchen alle andere Menschen - doch eines der Geschenke der Natur ist - wir können uns unsere Bekannten, Freunde und Partner aussuchen :)))

    Und die, die sich entwickeln haben irgendwann den Vorteil sich besser zu kennen und damit auch gleichzeitig viel über andere Menschen zu lernen. Ebenso wie wir durch andere Menschen - auch durch solche Vollidioten wie Paul - etwas über uns lernen können. Offensein für Anderes - Dichtmachen für das was nicht gefällt oder so ähnlich *lach*

    Wenn ich mir anschaue, dass ich mich gerade etwas über zwei Monate so wirklich in die EBV einarbeite und anschaue - was inzwischen dabei rauskommt .... tja ich würde sagen - ich hab schnell gelernt und tue es noch.

    Langsam wirds aber auch wieder Zeit - mich wieder mehr der Kamera zuzuwenden ... *gg*

    Ihr seit beide sehr kreativ - Winni und Tuan - habt beide das Talent vielschichtig zu sehen und zu fühlen - dem Mut zum Anderssein und zum Experimentieren und es macht wirklich Spaß Euch zu kennen :) Mich bereichtert es jedenfalls.

    Lg, Esther
  • Tuan Huy Pham 5. Januar 2006, 2:29

    @alle: ich freue mich sehr, dass durch das Voting viele anderen User mein Bild sehen können. Ob mein Bild in Gallerie gewält oder abgewält, es entscheidet vom Geschmack der meisten Usern hier im FC. Über das Geschmack oder Verhalten unserer Gesellschaft habt ihr schon intensiv diskutiert. Ich bin der Meinung, dass was neues oder anders als "normales" immer viel Zeit und Energie braucht um zu akzeptieren in der Gesellschaft. Die Leute müssen erstmal lernen, wie das schmeckt. Das ist auch Paradox, die Leute haben immer Angst, was neues anzunehmen, aber für die Entwicklung müssen sie irgendwann ihre Meinung ändern. Genau wie hier, die "normale" Motive langweilen mich. Ich möchte was neues entwickeln, aber für die allgemeine Menschen, verstehen sie noch nicht, was das ist. Eine Contra Anmerkung oben ist Beweis dafür:"Ich kann nichts mit deinem Bild anfangen, sorry, contra". Aber nicht deswegen ändere ich meinen Stil. Das ist nur ein Anfang. Ich habe grosse Respekt vor Esther, wie sie macht. Und ich wünsche, dass alle Fotographen, die immer was "überdurchnittliches" machen, nicht zurückziehen.
    @Winni: im deinen letzten Selbervorschlag hast Du geschrieben, dass dein Vorschlag für eine bessere und ofenere Bilderwelt sei. Das war nur deine erste Selbervorschlag. Deine Kreativität ist großartig und viele haben noch nicht deine Bilder gesehen. Natürlich die Entscheidung, ob Du deine Bilder frei gibst, liegt an Dir.
  • Esther Neumann 4. Januar 2006, 23:45

    @Winni: daher habe ich meine Bilder für die Galerie nicht freigegeben - werde zwar auch immer wieder mal ein Bild vorschlagen ... aber eben so - wie ich es bei Heike gemacht habe ... als Zeichen meiner Hochachtung und Wertschätzung des Fotografen und mit dem Hintergrund - das ein Bild von mehr Leuten gesehen wird - bisher hat es noch keiner meiner Vorschläge geschafft ... ich bin mal gespannt wie das Voting diesmal ausgeht *gg*

    Ja - vieles - nicht nur hier in der fc - wird zur farce - weißt Du Winni - bei dem Gedanken - WIEVIELE Menschen in diesem Lande durch dieses Streben nach dieser Art von Perfektion - nach Gleichförmigkeit - plattgebügelt werden.

    Ich stelle mir manchmal die Frage - was wäre wenn solche Größen, wie Einstein - Hemmingway - Van Gogh - Mark Twain - da Vinci (um nur einige zu nennen, die mir auf die Schnelle einfallen) heute hier in Deutschland - in dieser Zeit zur Welt gekommen wären?

    Der Schluß zu dem ich komme - läßt mich schlucken und macht mich traurig. Weil wenn die Wahrscheinlichkeit, dass solche extrem begabten Menschen, in dieser Gesellschaft nicht erblühen - ich für gering einschätze. Was ist dann mit denen, die weniger begabt - aber immer noch sehr kreativ, innovativ, sensibel, irgendwie nonkonform und was auch sonst noch sind?

    Aber weißt Du was mich hier und auch im richtigen Leben immer wieder ermutigt? Mich freut? Auf Menschen zu treffen - die eben nicht so sind - die sich nicht plattbügeln haben lassen.

    Lg, Esther

  • Helmut Gross 4. Januar 2006, 18:36

    @Esther: sehr schön gesagt. Dem ist nichts hinzuzufügen!

    LG, Helmut
  • Esther Neumann 4. Januar 2006, 18:13

    @Winni: Ich würde es so formulieren - es braucht scheinbaren Perfektionismus um in die Galerie zu kommen. Denn das Perfekt hier - besteht denke ich - zu häufig "nur" aus einem sehr einseitigen Blickwinkel heraus.
    Manche Menschen suchen ihr Heil in der Perfektion - sie suchen einer reibungslosen Maschine immer ähnlicher zu werden und erkennen dabei scheinbar nicht - "Fehler" - "Andersartigkeit" - "Experimente" - zur Entwicklung beitragen. Sie können in der Unvollkommenheit keine Schönheit entdecken - weil nicht sein kann - was nicht sein darf. Schade - aber menschlich ;)))
    Ich kann Deine Ansicht und Deine Gefühle gut verstehen ...
    Lg, Esther
  • Bernd Wi 4. Januar 2006, 18:09

    .....einmal mehr schade - aber das macht das bild ja nicht schlechter!
  • Helmut Gross 4. Januar 2006, 17:09

    schade, auch ich hatte mit "pro" votiert. Ich denke, dass am Verfahren "Erfolg durch Perfektionismus" nicht alles richtig ist und viele bemerkenwerte Fotos einfach abgebügelt werden.

    LG, Helmut
  • Andre Helbig 4. Januar 2006, 17:05

    War klar, das es das Bild schwer hat, aber man sollte es wie immer positiv sehen, immerhin 129 Leuten hat es gefallen, (einschließlich mir) und das ist noch nicht schlecht für ein Bild, ohne 'normalen' Motiv. Ich freue mich jedenfalls auf mehr Bilder dieser Art, auf mehr überdurchschlittliches, um es wie Winni zu formulieren :-)
    hg andré
  • Esther Neumann 4. Januar 2006, 16:53

    Ja - ich finde es auch schade :)
    @Winni: Die meisten hier scheinen auf Mainstream zu stehen - daher ist meine Buddieliste wohl auch so überschaubar *lach* - aber hier ist weniger mehr ... jedenfalls für mich ...
    Lg, Esther
  • Tuan Huy Pham 3. Januar 2006, 23:15

    @danke euch sehr.
  • Gabi Anna 3. Januar 2006, 23:07

    klares PRO

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.041
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz