Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Es kann nicht immer Austern geben

Auch die direkt am Meeresrand wohnenden Austernfischer essen wohl schon mehr andere Muscheln als nun gerade immer wieder Austern.

Aber ihr besonderer Schnabel, der solchem doch hart eingepackten Essen so gut gewachsen ist, hilft auch bei ziemlich harter Wiese noch gut bei der Regenwurmjagd, wenn Uferschnepfen und Rotschenkel doch schon Grabenufer dafür aufsuchen müssen.

Mit einem Dosenöffner- Schnabel ...
Mit einem Dosenöffner- Schnabel ...
Wulf von Graefe

Kommentare 4

  • Sabine Stenzel 14. Mai 2007, 18:50

    oh wie nah warst du rangekommen! Toll! Meinen ersten, den ich live gesehen habe, konnte ich nur erahnen...
    LG Sabine
  • Elisabeth Hoch 14. Mai 2007, 15:16

    Wenn die Menschen ihnen die Austern wegessen, was bleibt ihnen da auch übrig ;-))
  • Peter Aurand 14. Mai 2007, 7:24

    Immer nur Austern ist wohl auch für die Austernfischer zu teuer. :-)
    Tiptop geworden dieser.
    Gruss Peter
  • B. Walker 14. Mai 2007, 6:34

    Auch bei diesen Tieren ist offenbar einseitige Ernährung verpönt.
    Den American Oystercatcher (sein Gefieder ist nicht so schwarz, sondern mehr braun) habe ich diesen Winter und auch jetzt im Frühjahr leider hier an der Westküste Floridas noch nicht gesehen.
    LG Bernhard