Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Erstes Licht über der Heimat

Nach einer kurzen, wirklich sehr kalten Nacht, warten wir den Moment kurz vor Sonnenaufgang ab. Dann schlüpfen wir schnell aus den Schlafsäcken und steigen die 100m zu unserem Aussichtsgipfel auf. Just in diesem Moment steigt die Sonne langsam über den Horizont und verwandelt die umliegende Bergwelt für wenige Minuten in glühendes Rot.

Hier blicken wir in Richtung Norden, erkennen im Vordergrund das Morgenberghorn, den Niesen mit seiner Kette, das Stockhorn und das nördliche Ende des Thunersees mit der Stadt Thun.

Von einem etwas tieferen Standort aus fotografiert mich Sandra bei meiner Arbeit auf dem Gipfel:

Der Fotograf
Der Fotograf
Sandra Ka

Es ist noch immer eisig kalt in diesen frühen Morgenstunden. Wir schätzen die Temperatur auf -3 Grad. Doch langsam beginnen uns die ersten Sonnenstrahlen einwenig zu wärmen. Da draussen, in unserer schönen Bergwelt, erleben wir einfach immer wieder Höchstgefühle!

Nikon D300, AF Nikkor 12-24mm, Blende 7.1, 1/40 Belichtung, 17mm Brennweite, 200 ISO, zirkular Polfilter, freihand, aus RAW. (04.07.11)

-----

Sandra's und Stef's Natur-Welten Webseite mit An- und Abmeldemöglichkeit für unsere beliebten FOTOMAILS und den neu aufgeschalteten Reise- und Wanderberichten über das burmesische Rebellengbeit von HPA-AN und der SEFINEFURGGE im Berner Oberland, zu finden unter "Tipps".

http://www.natur-welten.ch

Kommentare 5