Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

SecondsAway


Free Mitglied, Beverungen

Erste Versuche Nachtaufnahme mit Tilt-Shift Effekt

Ist leider nicht ganz grade und etwas unscharf, hatte wohl den falschen Punkt fokussiert.... Ist im Dunkeln auch nicht immer einfach :)

Belichtungszeit 20 Sek.

Kommentare 2

  • Jürgen Hanke 1. April 2013, 14:49

    Bei diesen Lichtverhältnissen fokussiert der AF häufig falsch, deshalb AF ausschalten und von Hand scharf stellen.
    Wenn du meinst, dass das Bild nicht ganz gerade ist, dann richte es aus. Das geht mit jedem Bildbearbeitungsprogramm.
    Kleine ISO ist bei solchen Aufnahmen korrekt, am besten ISO 100 oder was die Kamera zulässt.
    Ausserdem würde ich solche Fotos nicht bei völliger Dunkelheit machen, sondern in der blauen Stunde kurz nach Sonnenuntergang. Dann ist noch genügend natürliches Restlicht vorhanden, das die dunklen Partien aufhellt und die Farben natürlicher erscheinen lässt.
    Frage mich natürlich auch, warum du hier mit Tilt/Shift gearbeitet hast. Es macht bei diesem Motiv keinen Sinn und zu erkennen ist es auch nicht.

    Gruß
    Jürgen
  • Herbert1234 1. April 2013, 10:40

    Hi,
    suche Dir ein Motiv, egal was mit wenigstens einer Lampe und dann mal ran.
    Zum Beispiel: Blende 11
    Blendenautomatik bei ISO 100 ca. 30 sek. wenn zu Dunkel, ISO langsam mit jeder Aufnahme erhöhen. Oder Umgekehrt die Zeit (nennt man Langzeitbelichtung ) erhöhen.
    Probier es aus.
    LG Uwe

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 258
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 650D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II
Blende 4
Belichtungszeit 20
Brennweite 24.0 mm
ISO 200