Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Erste Sonnenstrahlen in der Pagode

Erste Sonnenstrahlen in der Pagode

927 8

Markus A. Bissig


Complete Mitglied, CH - 7206 Igis (Graubünden)

Erste Sonnenstrahlen in der Pagode

Nach der bereits dritten Arbeitsreise durch Myanmar präsentiere ich in loser Folge einen kleinen Auszug der entstandenen Fotografien.

Bildtitel:


Kurzbeschreibung der Aufnahmesituation:
Die ersten Sonnenstrahlen scheinen in einen Raum der grossen Pagode oberhalb der Stadt Moulmein

Aufnahmedatum:
22.01.2003 / ca. 07.30 Uhr

Brennweite:
400mm (Kleinbild)

Filmmaterial:
Fuji Diafilm Sensia 100


Vor meiner ersten Myanmar Reise bin ich auf folgenden Satz gestossen:
.

In Gedanken an die Menschen von Myanmar!
Markus A. Bissig

Kommentare 8

  • Herbert Rulf 15. Februar 2003, 0:04

    Schönes Spiel mit Licht und Schatten und den Farben. Aber dafür hast Du ja einen Blick, brauche ich also eigentlich garnicht zu erwähnen.
    Gruß, Herbert
  • Markus A. Bissig 3. Februar 2003, 18:55

    @
    Chris Waikiki
    Roland Zumbühl
    René Baldinger
    Rudi Gauer

    Auch diese Zeilen habe ich mit Freude gelesen, Dankeschön für Euere Zeit!

    @
    Michael Gillich
    Die nächste Tour läuft im Januar 2004.
    Da ich keine direkte Werbung in der FC betreibe kannst Du sicherlich über andere Kanäle Dein Interesse anmelden.
    Viele Wege führen zu meinem Arbeitgeber.....

    @
    Heinz + Susie Lack
    Habe oft an Euch und die anderen der Reise 2002 gedacht!
    Freue mich auf ein Wiedersehen:



    Allen einen schönen Abend und Gruss aus Graubünden:
    Markus
  • Rudi Gauer 2. Februar 2003, 17:36

    Die anfängliche Zweiteilung des Bildes wird durch die kommunizierenden Farben rechts und links miteinander verbunden.
    Die Objekte in Natura und Schatten bringen Spannung rein.
    Die Gestaltung mit Licht und Schatten bilden Diagonale und geben dem Foto den letzten Schliff.

    Kompliment, da man hier kein arrangiertes Stilleben sieht, sondern eine klar erkannte Situation.

    Gruß
    Rudi
  • Heinz Lack 2. Februar 2003, 11:05

    Hei Markus
    Schön seid ihr wieder Zuhause
    Da ist Dir aber eine sensationelle Aufnahme gelungen!
    Die Diagonale, der Schatten, goldiger Schnitt, Farben, Emotionen alles in einem Bild, super.

    Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen
    Susie + Heinz
  • Michael Gillich 1. Februar 2003, 22:16

    Nach den grossen Sehenswürdigkeiten kommt auch das Kleine und Feine in Deinen Bildern rüber;
    Wann ist Eure nächste Tour? will mit ;))
    lg MIKE
  • René Baldinger 1. Februar 2003, 20:37

    .. dieses bild passt zu "DEM" myanmar, das wir ..
    .. dort oben jeweils erleben und geniessen dürfen ..
    .. zum teil hat man das gefühl einen traum zu leben ..
    .. zum teil erfasst man die realität haarscharf ..
    .. ein wunderbares gefühl, das diesem land und ..
    .. diesen menschen eben dieses spezielle etwas gibt ..
    .. en liebe gruess ..
    .. rené ..
  • Roland Zumbühl 1. Februar 2003, 19:01

    Halbe-Halbe: Realität fassbar - Realität flächig. Hinzu kommt das gemalte 'Gesicht', das zur Rose sich neigt. Anfänglich ein unruhiges Bild, das einen aber zur Ruhe geleitet.
  • Chris Waikiki 1. Februar 2003, 18:54

    Was für ein Bruch in dem Bild. Links ein Stilleben, rechts eine Schattenaufnahme ... eigentlich sehr schwer zu realisieren. Ist dir gut gelungen!

    lg Chris

Informationen

Sektion
Klicks 927
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz