Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Ersatzfoto, - Meinungsache ? ( 7 )

Zu Sonntag lassen wir die 01 514 mal auf Strecke ( 6 )
Zu Sonntag lassen wir die 01 514 mal auf Strecke ( 6 )
Ralf Göhl

Das Foto hier war schon abgeschrieben, so richtig konnte ich mich nicht dafür begeistern.
Die Folge, ein anderes schickte unsere 01 514 am Sonntag auf die Piste.
Unerwartet kam es sogar ziemlich gut bei euch an, obwohl ich mit mir gerungen hatte.
Ringen hin oder her, nun hab ich das ursprüngliche Foto wieder ausgegraben und stell es einfach ein.
Die Meinung dazu bleibt euch überlassen ?

Dadurch kommt der zeitlichen Ablauf der Aufnahmen wieder ein wenig Unordnung, ihr werdet es in Kauf nehmen hoffe ich.

Am 5. August 1980 kommt mir der E 802 mit 01 514 am Vorsignal von Unterwellenborn vor die Linse gerauscht.
Schlappe 4 Kilometer hat der Zug erst zurückgelegt auf seinen Weg nach Leipzig, an einen herrlichen Sommertag im August.
Weitere 136 Kilometer dürfen noch erschippt und geschwitzt werden.
Nächster Halt Pößneck.
Ralf

Kommentare 14

  • Günter Stingl 8. Juli 2012, 20:03

    Mir gefallt das Foto sehr gut, zeigt es doch einfach das Betriebsgeschehen der damaligen Zeit. Es müssen nicht immer erstklassige Fotos sein, Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

    Gruß Günter
  • Ralf Göhl 3. Dezember 2007, 11:27

    @Volker, - Du hast es erfaßt, daß Foto gibt es natürlich auch noch.
    VG Ralf
  • Volker Thalhäuser 3. Dezember 2007, 3:26

    aber es sieht doch so gut aus, wäre die Lok weiter vorne abgelichtet wurden---> wäre sie erschlagend und man könnte nicht den tollen und langen Zug sehen
  • KA Mera 15. November 2007, 11:54

    Selbstverständlich sollst Du dieses Foto zeigen!

    Du hast doch selber gesagt - Zitat - Das Foto hier war schon abgeschrieben, so richtig konnte ich mich nicht dafür begeistern.

    Und - Zitat - "Für mich ist das Hauptproblem der Himmel ".
    Du wirst jetzt lachen für mich allerdings auch.


    Also - unter diesen Voraussetzungen wirst Du doch damit gerechnet haben, das jemand - in einem FOTOforum - auf eben diese Schwächen hinweist, oder?

    Und das übrigens nichts mit (@Steffen Conrad) heren Idealen zu tun.

    Ich fände es total schade, wenn - letzlich meine Bemerkung - der "Wirbel" um das Bild zu einer Schere in Deinem Kopf führen würde, Ralf.

    Ich bin bekennender Fan Deiner Bilder und Deiner Geschichten!

    Bitte... weiter so
  • Ralf Göhl 15. November 2007, 10:34

    Soviel Wirbel um ein Bild das ich zuerst gar nicht zeigen wollte da es von der Qualität her in die Kiste der halt nur historischen Fotos gehört. Für mich persönlich nur wertvoll ist.
    Dann aber bestärkt durch das ebenfalls kaum bessere Foto der 01 514 in Pößneck, welches vielen überraschend gut gefiel, zeigte ich es doch.
    Es ist die Geschichte der 01 514 die ich erzählen wollt die zu den Fotos führten.
    Nun bin ich mächtig verunsichert, soll ich oder soll ich nicht, daß eine oder andere Foto einstellen ??
    Wie z.B. das folgende bei dem der Text bereits geschrieben ist.

    In meinen Profil kann jeder nachlesen wie die Fotos zustande kamen usw.

    Ralf
  • Steffen°Conrad 15. November 2007, 8:09

    Lassen wir mal das fotofachliche, wenns auch hier die Fc ist und die ja solch heren Ideale hat, beiseite-
    erstens hat damals keiner an sowas wie einen PC denken können, zweitens mit Material von damals heute solch gewachsene Ansprüche erfüllen können,
    drittens, so viele Leute mit Bildern ereichen wie in der Fc ist auch ein anderer Punkt.
    Selbst solche Bilder, die Dir damals und heute als weniger geglückt vorkommen, entfachen Begeisterung bei Leuten, die nicht dabeisein konnten, aus vielerlei Gründen...Die Zeit ist nicht zurückzudrehen, und deshalb erfreue ich mich an allem was zu sehen ist im Bild, heute fehlt es selbst an der " Bahngemütlichkeit" würde man sich an sie Strecke stellen...
    In dem Sinne
    Conni
  • Anja Pfeifer 15. November 2007, 4:41

    Hm, wenn ich das Bild jetzt fotografisch angugge und isoliert sehe - ok, da ist der Himmel wirklich bissel viel und hell. Ich weis nicht, wie man es hätte besser machen können (anders schneiden, später auslösen? anders bearbeiten? Wenn man weis wie es geht ... ist man hinterher immer schlauer ...).
    Aber dennoch gehört die Aufnahme in diese Serie und sollte nicht fehlen :-). Wie Rolf richtig sagt - Kopfkino!

    Und zu der Abspalterei - bitte nicht. Jeder halbwegs intelligente Mensch erkennt doch (bzw sollte es ^^), welche Bilder alt und welche neu sind, welche Bilder heute wervolle Dokumentaionsaufnahmen sind, und welche Bilder heute aufgenommen sind. Und danach sollte man hier Urteilen. Wenn eine Aufnahme dann noch das historische, das dokumentarische und das "künstlerische" in sich vereinigt - wunderbar - da verzichte ich doch gerne auf die Perfektion.
    Was ich hier an unserer Sektion so mag ist diese Mischung aus alt und neu, perfekt und weniger perfekt. Man bekommt Ideen, sieht vieles mal aus einem anderen Blickwinkel und oft ergeben sich hier sehr schöne Diskussionen die von alt nach neu und wieder zurück über mehrere Aufnahmen von unterschiedlichen Fotografen laufen. Wollt ihr das aufgeben?

    Lg Anja
  • KA Mera 14. November 2007, 14:54

    Ich bin in gweisser Weise gegen diese Abspaltung.

    Warum?
    Nun, dies ist ein allgemeines Fotoforum, nicht ein Bahnbilder - Forum wie zum Beispiel bahnbilder.de

    Ich denke das die fc ohnehin schon daran krankt, das es soooo viele Sektionen und Untersektionen gibt - der Erfolg ist letztlich eine eingeschränkte Zahl an Betrachtern, weil jeder nur noch in seinem eigenen Saft schmort.

    Dieses Bild ist natürlich ain Zeitdokument und als solches wertfoll und einmalig - jedenfalls nicht mehr reproduzierbar.
    Aber auch an alten Fotos kann man doch lernen (sehen), was gut und was weniger gut ist - ohne das ild deswegen auch nur im geringsten abzuwerten.


    Na ja, so sehe ich das....
  • Ralf Göhl 14. November 2007, 11:59

    Mein lieber Erich, da war kein Halt erwarten angezeigt.
    Bei uns war es nicht "Vr0" sondern "Hl10 = "Halt erwarten", doch an dem Tag zeigte das Vorsignal ein fröhliches "Hl1 = Fahrt mit Höchstgeschwindigkeit".
    Ein Kunstgriff war das wohl nicht, so eine Kohle 01.5 macht Dampf wie Sau, wenn der Heizer was drauf hat.
    Es sollte Abschied genommen werden von der Meinung das eine Dampflok immer und ständig qualmen muß.
    Wie sagen doch die Leute im Swingerclub,
    "Alles kann, muß aber nicht".
    Schon früh hat einen der Fahrmeister beigebracht was es mit dem Wort "Feuerungstechnik" so auf sich hat.
    Zu vergleichen ist es mit zu schnellen Auto fahren, wurde man erwischt gab es nicht immer ein klärendes Gespräch sondern weniger Geld zum Zahltag.
    Zum Steckenprofil Erich, es geht erst mal bis Könitz bergan, bis Pößneck dann elektrisch, nun wird wieder Gas gegeben um an der beginnenden Steigung ab Oppurg voll da zu seien.

    Klaus K. hat es auf den Punkt gebracht es handelte sich um ein Zeitdokument zur Geschichte der 01 514 aber überhaupt nicht um ein Starfoto bei dem einen die Hose naß wird.

    Andreas Rössel, kam auch auf einen Nenner mit dem was er schrieb,
    "So muß Eisenbahn aussehen! Hierzulande vermag keine, wenn auch noch so gut organisierte Veranstaltung dieses Flair rüberzubringen.
    Ein schönes Zeitdokument ohne Wenn und Aber".

    Das ist 100% auch meine Meinung, vielleicht sollte es eine Sektion,
    "Historische Eisenbahnen damals" geben um die Fotos aus der vergangenen Zeit abzutrennen ?
    Es grüßt Ralf
  • Klaus Kieslich 13. November 2007, 21:36

    Himmel hin oder her, für mich persönlich ist das nicht wichtig....es ist und bleibt ein sehr gutes Zeitdokument !
    Gruß Klaus
  • KA Mera 13. November 2007, 20:57

    Ralf,

    das hab ich mir schon gedacht, das auch für Dich der Himmel das Problem war / ist.

    Immer nur loben bringt auch nix, oder?

    :-)
  • Ralf Göhl 13. November 2007, 20:14

    @Ka Mera, -
    "Für mich ist das Hauptproblem der Himmel ".
    Du wirst jetzt lachen für mich allerdings auch.

    Wenn ein Dia hin ist kann man nicht mehr viel retten sollte es wahrscheinlich gar nicht erst versuchen.
    Der Himmel war selbstverständlich da und nicht mal schlecht.
    Also doch lieber weg damit !
    Das Original: http://img136.imageshack.us/img136/5646/753xxmm0.jpg
    VG Ralf
  • KA Mera 13. November 2007, 19:42

    Ja mein Lieber,

    ich kann verstehen, das Du nie so recht begeistert warst ...

    Eine schöne Lok (zweifellos), ein guter Standort und eine schöne Garnitur dahinter können über die fotografischen Probleme nicht hinweg täuschen.

    Für mich ist das Hauptproblem der Himmel --- nix los da. Viel, sehr viel Fläche auf dem Bild, die sehr hell ist(=das Auge auf sich lenkt), ohne Struktur, geschweige denn Spannung.
    Nicht Dein Fehler - das Wetter war, wie es war und die Belichtung scheint ja gut zu sein.

    Aber das Ergebnis ist eben ein Foto, das Schönes zeigt ohne selbst richtig schön zu sein.
  • Andreas Rössel 13. November 2007, 18:20

    So muß Eisenbahn aussehen!

    Hierzulande vermag keine, wenn auch noch so gut organisierte Veranstaltung dieses Flair rüberzubringen.

    Ein schönes Zeitdokument ohne Wenn und Aber.

    Grüße Andreas