Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jean Albert Richard


World Mitglied, Runkel

Erneut eine Paint-Spielerei

Irgendwann wären diese, und viele anderen Bilder auf dem Müll gelandet.
Die haben wir gerettet, und unserem Archiv hinzugefügt.
Aus der Fundgrube.

Kinderporträt
Kinderporträt
Jean Albert Richard

Kommentare 5

  • Karl Peisker 10. Oktober 2009, 14:33

    So kann man Fotos bzw. die Realität auch manipulieren. Man schneidet einfach was Wichtiges weg wie in diesem Fall der BDM-Aufnäher mit dem Hakenkreuz. (Versteh' das nicht als persönlichen Angriff.)
    @ Regina. Schade, dass Du in einer Paralell-Welt lebst und den NS relativierst.
  • Jean Albert Richard 27. Februar 2008, 14:18

    Schönen Dank für die Anmerkungen.

    @Lydia,
    im Gegensatz zu den meisten Bildern aus unserem Familienarchiv, kenne ich diese Personen überhaupt nicht. Was ich meine "Fundgrube" nenne hat zwei Quellen.
    Die erste ist der Dachboden unseres Hauses, wo wir
    einiges gefunden haben als wir eingezogen sind: da
    habe ich manchmal den einen oder den anderen Anhaltspunkt, entweder durch einen Vergleich mit
    alten Urkunden von der Familie, die damals hier gelebt hat, oder durch Gespräche mit älteren Einwohnern,
    die mittlerweile über 80 sind, und noch ein gutes Gedächtnis haben.
    Die zweite Quelle meiner "Fundgrube" ist...die Straße,
    wenn es einen Sperrmüll gibt. Was man nicht findet bei solchen Gelegenheiten...
    Nur als Beispiele (die Liste ist nicht erschöpfend):

    zahlreiche Musiknoten
    ein Exemplar der Limburger Chronik
    Radierungen des Limburger Doms (numerierte Ausgabe, bitte!)
    alte Schulbücher
    und manchmal auch Bilder, sowie diese, oder auch
    eine komplette Sammlung von Dias.

    Mit diesen Bildern waren noch ein altes Arbeitsbuch und ein Ahnenpaß dabei, und ein Bußgeldbescheid, weil einer nachts Trompete gespielt hatte..
    Man könnte fast ein kleines Museum eröffnen.

    Herzliche Grüße an Alle aus Runkel,

    Jean
  • ruthmarie v.mittelerde 26. Februar 2008, 21:41

    es ist schön, dass es menschen gibt die sich der alten fotos annehmen...so etwas muß ja nicht verloren gehen
    grüße ruth
  • Regina Courtier 26. Februar 2008, 21:25

    Toll Jean!
    Klaus hat recht, das sind Fotos aus einer Zeit, die man nicht vergessen sollte - mittlerweile gibt es leider viele schlimme Parallelzeiten....
    lg
    Regina
  • Klaus Kieslich 26. Februar 2008, 21:05

    Das Bild ist ein Zeugniss aus einer ganz schlimmen Zeit
    Gruß Klaus