Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

anne47


Pro Mitglied, Köln

Erkenntnis

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke
Aus der Sammlung "Mir zur Feier"

Kommentare 6

  • Bernd Tolksdorf 11. Mai 2012, 8:23

    Einfach alles genießen, was um einem herum passiert.
    LG Bernd
  • Helmut Johann Paseka 9. Mai 2012, 15:58

    . . was muss das für eine Welt gewesen sein, . . die denkende Menschen zu solchen Gedanken geführt hat, . .
    herzlichst Helmut. .
  • Petra M.. 9. Mai 2012, 13:58

    Das ist so ein schöner Anblick.
    Strahlt totale Ruhe aus. Und
    das Gedicht ist sehr passend.
    Sehr schönes Foto.
    Anne, hast Du's geschafft?
    Liebe Grüße
    Petra
  • wolly-boy 9. Mai 2012, 9:08

    Wundervolles Foto und besinnlicher Text.
    Willkommen im Kreis der Ruheständler.
    LG. wolly
  • karlowna 9. Mai 2012, 0:58

    wie ein gewaltiger Atemstoss eines Himmelsgeistes kreuzt diese abendrosa Wolkenbank das Firmament.,
    Rilke spricht so wahr ! Schön.
  • Thorsten Schwafferts 8. Mai 2012, 22:47

    Der große Poetiker bin ich ja nicht, aber die Farben am Himmel finde ich durchaus zeigenswert.
    LG Thorsten

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Stimmungen
Klicks 201
Veröffentlicht
Lizenz ©

Exif

Kamera DMC-FZ45
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 9.4 mm
ISO 125