Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Dirk Steinis


Free Mitglied, Hechingen

Erinnerungen aus der ganzen Spanne

Jedes starke Gefühl ist wie ein Ton in der Musik, es bringt Erinnerungen aus der ganzen Spanne der eigenen Gefühle zum Klingen. So wie kein Ton für sich allein existiert, gibt es auch keine reinen Gefühle. Und jene Erinnerungen bringen andere Gefühle mit sich, auch Hoffnung, Enttäuschung und Wut, so daß das Gefühl der Liebe bei einem Erwachsenen stets ein wilder Akkord ist.
Irene Dische, Ein fremdes Gefühl


Detail im alten Weinkeller von Schloss Mauren
http://www.youtube.com/watch?v=-S_0KxL0U7Q

Kommentare 17

  • Hilke Steevens 30. März 2013, 17:29

    eine feine impression. und ein wunderbares zitat! danke für einen weiteren stillen moment.
    liebe grüße und schöne ostertage!
    hilke
  • Regina Hermes 27. März 2013, 21:36

    scharfes Detail... besonders gut die Perspektive die fast ein hereinragen/herausragen aus dem Bild erscheinen lässt. Klar die Tropfen und der Korken....
    und - DU - Text und Musik in Harmonie mit dem Foto. Schön!
    lieben Gruß
    Regina
  • Angie Kamm 25. März 2013, 21:31

    ein sooo tolles Bild :)
    die Angie
  • Klaus Duba 24. März 2013, 18:36

    Ein Makro, dass eine Geschichte erzählen könnte! Gefällt mir von der Belichtung bis hin zum Schärfeverlauf sehr!
    LG
    Klaus
  • Birgit Pittelkow 24. März 2013, 10:09

    Hartes mit weichem Kern, sehr schön die Assoziation zu den wunderbaren Worten, lG Birgit
  • Doris H 24. März 2013, 6:51

    weißt du dirk woran ich bei dem bild als erstes dachte.... an das innere eines elefantenrüssels :-)
    was für ein zitat...das schafft raum für insichgehen, zumal wenn man starker gefühle konsequent aus dem wege geht....danke!

    lg doris
  • Petra-Maria Oechsner 24. März 2013, 0:24

    @dirk
    bei einem guten tropfen...in meinem fall ein glas rotwein.. trollinger lemberger..klappt das dann manchmal ...-)
  • Dirk Steinis 23. März 2013, 23:56

    @Petra: ich war mir nicht ganz sicher, wie ich das Zitat da zusammenbringe, du hast den Bogen sehr gut hinbekommen... :-)
  • Petra-Maria Oechsner 23. März 2013, 23:54

    wie der schlund einer höhle, sieht dieser flaschenkopf aus...
    ein loderndes inneres, wie von feuer spuckenden drachen bewacht..das verheißungsvoll lockt..schätze birgt...
    und doch bringt einen das äußere auch wieder in die realität zurück...die perlenden tröpfchen..heißt es nicht auch..ein kühler tropfen...
    so kommt alles zusammen an gefühlen..lodernd und flammend und erfrischend prickelnd...wenn das in einem guten tropfen am abend mündet und mundet...
    dann ist das wohl ein harmonischer akkord...-)
    lg petra
  • Angela .M. 23. März 2013, 19:42

    Schärfeverlauf und die Konzentration auf Tropfen und Korken lassen erahnen, wie lange die Flasche schon lagert. Fein!
    lg Angela
  • Dieter Geßler 23. März 2013, 15:16

    Sehr starkes Detail, gratuliere.
    LG
  • MarlenD. 23. März 2013, 15:01

    Ein alter Weinkeller...was für Bilder öffnen sich einem da.
    Kühle Gewölbe, feuchte Luft, der so typische Geruch von Eichenholz, Hefen und die wunderbaren Aromen lange gelagerten Weines.
    Schummriges Licht und meistens eine Sammlung alter Schätze.
    Dein Bild zeigt sicher genau so eine Flasche und ich stell mir jetzt einen ganz edlen Jahrgang darin vor. Wunderbar im Detail fotografiert, ein optischer Genuss mit all den schimmernden Tröpfchen und den warmen Farben des Korkens.
    Vielleicht hast du dir ja einen solchen Schatz gegönnt und den sollte man dann unbedingt ganz langstielig genießen..:-)

    ein lieber Gruss
    Marlen
  • Günter K. 23. März 2013, 13:31

    stefan formliert das in der ihm eigenen art, er liebt das auch dieses geschmeidig ploppende geräusch der entkorkung. die spannung, geht er raus oder nicht, geht er am stück raus. zuerst dachte ich an einen elefanten mit schalldämpfer. so kann man sich täuschen. die flasche schein mit dem betrachter zu sprechen, etwas griesgrämig, angestaubt, geschmückt mit morgentau. wie eine zugeknöpfte gouvernante, die von ihren amourösen abenteuern erzählen soll zunächst schürzt sich ihren stehkragen noch enger im den weißen hals. doch auf einmal bricht es aus ihr heraus zur ergötzung der anwesenden menschen schüttet sie ihre gesammelten erlebnisse in die runde.;-)
    lg günter
  • Stefan Jo Fuchs 23. März 2013, 13:24

    was für eine präzise, detailreiche Ansicht. Deine Liebe zum Detail, zur Literatur wie nicht zuletzt zum Wein bringst du hier sehr schön zum Ausdruck.
    Allein dieses Gold des verwitterten Korkens und die Tropfen am Flaschenkopf - sehr schöne Studie!
    lg Stefan
  • Zebramaggi 23. März 2013, 10:24

    Der muß ja fantastisch schmecken. Sehr schönes Foto. lg
  • formica1501 23. März 2013, 10:18

    Sehr schön und Fantasie anregend - auch mit dem Text dazu! LG

Informationen

Sektion
Ordner Details
Klicks 808
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A700
Objektiv Tamron AF 180mm F3.5 SP Di LD [IF] Macro
Blende 14
Belichtungszeit 13
Brennweite 180.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten