Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
886 5

Tim Peukert


Basic Mitglied, Kiel

Erfolgreich,

ist dieser Jagtangriff für den jungen Seeadler verlaufen.
Leider nur in Doku-Qualität aber der Ablauf war zu schnell.
Man kann gut erkennen, wie sich der Greif in den Kopf des Kormoran reinkrallt.
Der Adler ist anschließend mit samt Beute auf dem Boden gefallen.

Warten auf die Gelegenheit

Vielleicht merken sie es ja nicht!?
Vielleicht merken sie es ja nicht!?
Tim Peukert



Viele Grüße

TimP.

http://www.timpeukert.de

Kommentare 5

  • Sonja Haase 28. August 2008, 9:00

    Die Natur hilft sich immer selber! Wenn es zu viele von einer Sorte gibt, werden sie entweder von Seuchen dahin gerafft oder gefressen. Die Kormoran-Gegner freut es doch, so dezimieren sie sich von alleine. Das mit dem Abschießen ist doch noch viel grausamer. So dienen sie halt noch als Futter. Ein gelungenes Foto. Viele Grüße, Sonja.
    Wie sollen die Kleinen denn davon satt werden?
    Wie sollen die Kleinen denn davon satt werden?
    Sonja Haase
  • Gisa S. 23. August 2008, 2:14

    Wenn mir das nur nicht immer so leid tun würde....
    aber so ist nun mal der natürliche Ablauf und man muss es akzeptieren....ist gut so...!
    Eine ergreifende Szene,die sicherlich nicht jedem Fotografen vorbehalten ist....wunderschön!!
    LG Gisa
  • Tim Peukert 7. August 2008, 8:45

    Genau Rainer,
    das nennt man dann natürliche Bestandsregulierung.
    Gruß Tim
  • Reiner Jacobs 5. August 2008, 20:33

    Das ist mir immer noch lieber als wenn die Kormorane aus den Nestern geschossen werden.

    LG Reiner
  • Daniela Boehm 4. August 2008, 23:26

    Ui der hat sich aber auch was großes ausgesucht.. LG Daniela