Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
er wollte einfach nicht...

er wollte einfach nicht...

399 12

UH.145.Lakota


Free Mitglied, Bayern

er wollte einfach nicht...

...scharf werden auf meinen Aufnahmen.

weder AF noch MF halfen...
.... auch die Spiegelverriegelung war vergebens...

mal sehen wie lange ich diesen erbärmlichen Versuch online lasse...

______________________
EOS 50D
100-400 L @ 400 mm

Kommentare 12

  • Phasenkontrast 17. Oktober 2011, 8:09

    Ich finds auch super. Die Tonung ist super und ich finds jetzt auch nicht insg. zu unruhig.

    Da kannste mit EBV ggfls. noch ne Menge rausholen.

    Infos:
    http://www.einpraegsam.de/2008-09-19/tutorial-wie-mache-ich-mehr-aus-meinen-mondfotos/

    Bunte Grüße aus Berlin,
    Jan
  • Bernhard Zinsmeister 19. Juni 2011, 7:04

    Ich finde das Ergebnis auch gut, hier war er hinter Wolken...
    LG Bernhard
  • Thomas Monn 16. Juni 2011, 22:58

    Hallo
    Große Klasse das Bild von der Mofi 2011
    Gruß Thomas
  • gerla 16. Juni 2011, 18:17

    nimm es einfach sportlich. Immerhin konntest du im Süden Deutschlands am Ereignis teilnehmen ;-)
    lg gerla
  • Lichterzähler 16. Juni 2011, 7:54

    Hallo Lakota,

    bei der Brennweite und Zeit also normal. Die Erde hat sich ein Stück gedreht. Oben rechts am Stern eindeutig. Also kein verwackeln oder unscharf. Um Aufnahmen des Himmels bei dieser Brennweite zu machen, braucht man sowas: http://de.wikipedia.org/wiki/Montierung#Parallaktische_Montierungen und das ganze auch noch durch einen Motor angetrieben.

    vg Dirk
  • Therallordofall 16. Juni 2011, 7:30

    Auch wenn er nicht ganz scharf ist
    die Farbe is auf jeden fall super eingefangen
  • Markus Priller 16. Juni 2011, 0:38

    Scharf bekommst du den Mond nur bei Belichtungszeiten von unter ~ 1/160 sec.
    Bei Belichtungszeiten über 1 Sec. ist die Rotation der Erde viel zu groß.
    Leg einmal zwei kurz hintereinander geschossene Fotos übereinander, und du siehst wie weit die Erde sich inzwischen gedreht hat.

    Für deine Belichtungszeit ist das Bild eh super geworden. Der Mond war extrem dunkel und mit 5.6 er Blende konnte man da nicht viel reissen. Mir ists leider auch nicht anderst ergangen.
    Am ganzen Himmel war nur eine einzige Wolke, und die war immer im Bereich des Mondes! Und die paar Sekunden, wo der Mond doch mal durchgeschaut hat, hat mein Fernauslöer gestreikt. Das ist noch viel ärgerlicher! :-)
    Und als endlich die Wolken weg waren, war von Rot nichts mehr zu sehen!

    LG Markus
  • ValeriesWorld 16. Juni 2011, 0:28

    nicht jammern! Es ist wirklich super!
  • Blackhart 16. Juni 2011, 0:11

    wunderschön erwischt
  • UH.145.Lakota 16. Juni 2011, 0:09


    @ Lichtzähler:
    Brennweite @ 400 mm (x 1,6 Crop)
    Belichtungszeit 2,5 sec.
    ISO 800
    Blende 5,6

    sehr ärgerlich, hab' viel probiert und letztendlich kam nur Müll raus...
    ...außer unzählige Mückenstiche nix gewesen ;-)

    Gruß,
    Lakota
  • Lichterzähler 16. Juni 2011, 0:03

    wie lange hast Du belichtet und bei welcher Brennweite?
    Mir scheint, dass es im Prinzip schon scharf wäre, wenn die Erde sich nicht drehen würde und der Mond auch noch in die andere Richtung marschiert ;-)
    Hast auf jeden Fall mehr Glück gehabt den überhaupt zu sehen als ich. Hier war die ganze Zeit "Totalität" dank der dichten Wolken.

    vg Dirk
  • Yvette Jacob 15. Juni 2011, 23:59

    find ich super...!!!!!
    Hier hab ich gar keine Chance!
    LG Yve

Informationen

Sektion
Ordner sonstiges
Klicks 399
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 2.5
Brennweite 400.0 mm
ISO 800