Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Chamchela Wirbelwind


Free Mitglied, nördliches Augsburg

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er ........

Meine Tochter hat mir heute auf dem Nachhauseweg von der Schule ein paar Gänseblümchen gepflückt, die ich spontan neben dem Pfannkuchen wenden, abgelichtet habe. Untergrund war der Edelstahlkatzenfressnapf ;-)

Ich finds nicht ganz schlecht, aber mir fehlt diese Glitzern auf dem Tautropfen..
Worauf muß ich beim Fotografieren achten, um diesen Tropfen z.b. schärfer zu bekommen?

Kommentare 1

  • R.Nett 16. April 2008, 15:19

    Hallo Chamchela

    Dank für deine Anmerkung zu meinem Blütenmakro. Was ich bei meinen Versuchen gestern gemerkt hab ist die Wichtigkeit der richtigen Beleuchtung. Natürlich ist Schärfe und Belichtung auch ausschlaggebend; aber nur mit der passenden Beleuchtung und besonders auch Beleuchtungsrichtung "passts".
    Wenn es dir um den Tropfen geht, dann musst du viel, viel näher ran. Mein Bild hab ich mit meinem neuen Makroobjektiv aufgenommen. Da hab ich eine 1:1 Abbildung, bei ~70mm Brennweite aber auch nur einen Motivabstand von ~30mm.
    Also näher ran an den Tropfen und mit einer Lampe bzw. Position des Plümchens zur Sonne rumexperimentieren damits einen schönen Lichteffekt gibt. Auf meinem Monitor kommt das Bild auch etwas dunkel rüber, und ich würde links nicht soviel Platz lassen.

    Gruß
    Ralf