Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Rainer Pastari


Pro Mitglied, Tannenkirch im Markgräflerland

Entflogen oder wild lebend?

An einer Böschung im Rheinauenwald entdeckte ich diesen Piepmatz. Leider kam ich nicht näher ran.
Obwohl er im ersten Moment zutraulich aber geschwächt aussah, flog er dann weiter in die Bäume hinein.

Was ist das für ein Piepmatz?

Kommentare 14

  • AO67 3. Mai 2012, 9:58

    ein verlorener Käfigvogel , wer weiss ?!
    .Piepmatz....noch nie gehört dieses Wort, man lernt noch jeden Tag....
    Tchüss !
    Pat
  • Martin - Hammer 30. April 2012, 7:48

    er wird wohl den harten Überlebenskampf kämpfen müssen
    LG Martin
  • Albrecht Bleyer 29. April 2012, 19:02

    Ich drücke ihm beide Daumen.
    AB
  • Mattel 28. April 2012, 20:40

    Viele Arten Sittiche sind hier schon heimisch geworden ich hoffe er schafft es Gruß Mattel
  • Mannus Mann 28. April 2012, 13:24

    Tolles Foto. Es freut mich, was Addi schreibt,
    dass der Kleine doch eine Überlebenschance hat.
  • Toms-Photoart 27. April 2012, 23:34

    Ich hab schon oft Beobachten können wie sich Wellensittiche und andere Zuchtvögel den Spatzen anschlossen nachdem sie entflogen sind !!!
    Aber dieser sieht schon sehr geschwächt und gestresst aus !!!

    Lg Tommy
  • Gila 2012 27. April 2012, 20:02

    Hoffentlich muß er sich nicht zu doll quälen.
    HG von Veronika
  • Endre Turani 27. April 2012, 18:15

    genau solch einen habe ich vor einigen Wochen bei uns auf dem Balkon eingefangen , er machte einen Lärm und daran merkten wir , das es kein einheimischer Vogel sein konnte , beim Fangen hackte er erbarmungslos zu , leider konnten wir trotz Hinweiszettel an Bus und Straßenbahnhaltestellen den Besitzer nicht ausfindig machen , so habe ich ihn ins Tierheim gebracht.
    VG von Endre
  • Carlos Ramos 27. April 2012, 5:56

    Moin Rainer,
    lass der Natur ihren Lauf. Mir tun die Käfigvögel immer sehr leid.
    LG Carlos
  • heide09 26. April 2012, 22:39

    Er wirds nicht schaffen alleine. Schade, aber vllt fängt ihn Jemand bevor ... habe mal einen Bauer mit Futter hingestellt das hat geklappt. Borgte mir mein Zoohändler.
    VG Ania
  • Sigrid E 26. April 2012, 19:33

    Ach der arme Nymphensittich, das wird er bestimmt nicht überleben.
    LG
    Sigrid
  • Susi Karl 26. April 2012, 19:21

    Oje, der arme Kleine! Ich hoffe er schafft es!
    Wäre schlimm wenn er ausgesetzt worden ist und nun seinem Schicksal entgegen siecht :-(
    LG Susi
  • Addi Beck 26. April 2012, 18:37

    Einer aus der Sittichfamilie. Die passen sich unserem Klima sehr gut an. In Mannheim auf den Gelände des Uni-Klinikums lebt eine ganze Papageien- und Sittichkolonie, schon seit Jahren.
    LG Addi
  • Macro-Jones67 26. April 2012, 18:34

    Das ist ein entflogener Nymphensittich.
    So wie er schon ausschaut wird er es ohne fremde Hilfe nicht schaffen.
    Schade für ihn das er sich nicht hat fangen lassen.
    BG Mario