Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudolf DD


Pro Mitglied

Entfernungen ...

... sind heute nicht das Problem, schon eher die Nähe.


Entfernung
Entfernung
Fight-Club

Kommentare 21

  • Knut Reinhardt 31. Mai 2014, 7:37

    Stark in Szene gesetzt. Eine wunderbare Arbeit, die mich
    sehr beeindruckt.
    Gruß Knut Reinhardt
  • Angela May 14. Mai 2014, 18:47

    Gute Themenidee und sehr substantiell. Schön umgesetzt!
    Gruß Angela
  • -bk- 13. Mai 2014, 23:28

    Das unterstreicht nur doppelt Dein schauspielerisches Talent;-)), düdeltst da mit diesem Teil rum wie so viele mit ihren Schmardföhns;-)
  • Werner Ingendahl 13. Mai 2014, 22:24

    Klasse.
  • KUNSt-RUINE 13. Mai 2014, 18:52

    cool ++++++++++++++++++
    viele grüße
  • Rudolf DD 13. Mai 2014, 13:10

    Ich bin gar nicht Besitzer eines Schmardföhns. Es ist "nur" ein MP3-Spieler.
  • Sybil.J 13. Mai 2014, 12:57

    Da ist so ein herrlicher Sonnenuntergang und du mit deinen vier "Ichs" nimmst das gar nicht wahr. Zu weit entfernt, physisch und psychisch.

    Eine tolle Idee, da kann man lange hinschauen und die verschiedenen Gesichtsausdrücke studieren, du scheinst mir ein begabter Schauspieler zu sein :-) Hauptsache, das Handy wird nie aus der Hand gelegt, da würde quasi ein Körperteil entfernt, womit wir wieder beim Thema wären. Die "Entfernung" finde ich hier auf verschiedenen Ebenen, ganz klasse gemacht!

    LG sja6 :-)
  • kabrida 12. Mai 2014, 19:11

    Eine super Arbeit und dazu so wahr.
    So dicht liegen Fluch und Segen oft beieinander.

    LG :-)
  • hubert reichenbach 11. Mai 2014, 20:35

    entfernung von der besinnlichkeit, von der ruhe... von der realität? gefällt mir.
  • Artur Feller 11. Mai 2014, 17:36

    Stabile Verbindungen haben ihren Preis.

    Feines Composing.

    Grüße
    Artur
  • Kawachi 11. Mai 2014, 10:50

    Klasse gemacht! Vier Personen, die zusammen sitzen und jeder in sein Smartphone versunken, das gibt's immer öfter zu sehen. Du hast das sehr gekonnt parodiert.
    LG Peter
  • Woman of Dark Desires 11. Mai 2014, 10:38

    klasse wie du die verschiedenen stimmungen präsentierst, ich mag diese selbstironie!
    lg wodd
  • -bk- 11. Mai 2014, 0:24

    Du bringst hier ein Thema so was von auf den Punkt... Recht hast Du, bei der ständigen Virtuellität, gerät die Nähe auf der Strecke zu verhungern.
    Tolles Composing von Dir, mit gewohnt guter Mimik zum Spiel.
    LG Bernd
  • philou.61 10. Mai 2014, 23:42

    Leicht gestresst - immer und überall. Gute Idee und Umsetzung!

    LG Phil
  • Briba 10. Mai 2014, 23:31

    Yep, wenn man anfängt, mit sich selbst zu chatten, sollte man stutzig werden. :-) Klasse Inszenierung!
    LG Briba
  • tenhan 10. Mai 2014, 23:07

    Aber die Vier haben Spaß ;-)
  • Fotomama 10. Mai 2014, 22:57

    :-)
    Wo du Recht hast...

    Aber du lässt dich nicht davon abhalten, überall zu sein, wie ich das sehe. Überall und doch nirgends. 4 Diskussionen gleichzeitig, jede in einer anderen Stimmung. Wie macht man das?
    Gruß, Fotomama
  • Andrea Kusajda 10. Mai 2014, 22:40

    Die Mimik ist der Hammer!
    LG
    Andrea

    Gesendet von der fotocommunity iPhone App
  • ausgelagert 10. Mai 2014, 22:02

    Dein Satz ist gleichermaßen traurig wie wahr…Und das Bild bringt viel davon rüber. Die Hektik, die Rastlosigkeit, die freudlose Freude, die unzähligen Möglichkeiten in denen man sich verliert…

    Sehr klasse wieder deine Mimik und das gesamte Bild!
  • Piroska Baetz 10. Mai 2014, 18:47

    ein gute und nette arbeit
    lg. piri
  • Insulaire 10. Mai 2014, 18:14

    Auf diese Weise kann man wählen - auswählen und wählen
    - oder auch nicht wählen ... ;-)
    VG, schönes WE. Insu
    *
    Beinahe vergessen: Super!