Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

...entfernte Begegnung... - oder: gewagte Komposition...

...bevor Du vorschnell urteilst, dass die Komposition "zu rechtslastig" sei,
beachte bitte, dass die Wasserfläche auch als Balancefläche
gesehen werden kann
und dass diese außerdem unterschiedliche Teilflächen enthält,
die wie "Kompositions-Gewichte" wirken...

...und: passt es... ? ;-))

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CANON 60D mit Tamron AF 18-270mm 3.5-6.3 Di II VC PZD für Canon -
frei aus der Hand im Telezom.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hinweis: Es empfiehlt sich die Betrachtung bei abgedunkeltem Raum -
dafür auch den schwarzen Rahmen,
um die gedämpfte Lichtatmosphäre zu erhalten und mehr noch zu verstärken...

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch folgende "gewagte Kompositionen":

...mittags allein auf weiter Flur...
...mittags allein auf weiter Flur...
KLEMENS H.

Skuriles Schattentheater : Was hockt denn da auf dem Baum... ? ;-))
Skuriles Schattentheater : Was hockt denn da auf dem Baum... ? ;-))
KLEMENS H.

Blick in die Unterwelt... - oder: die Blässralle...
Blick in die Unterwelt... - oder: die Blässralle...
KLEMENS H.

Kommentare 23

  • Arnd U. B. 30. November 2011, 13:56

    Wie sagt ein bekannter Bayer: Passt schon...LG Arnd
  • Thoralf 28. November 2011, 17:22

    gut gewagt Klemens, ich finde es ganz edel
    LG Thoralf
  • Lady Sunshine 19. November 2011, 16:08

    Ja, es passt !
    SPITZE GEMACHT !
    lg Lady Sunshine
  • KLEMENS H. 18. November 2011, 9:54

    @ Rolf Brüggemann:
    >>> de nada....>Ich finde, du solltest mal wieder
    was richtiges fotografieren :-o
  • Gerlinde Sch. 17. November 2011, 10:47

    das "Rechtslastige" ist vielleicht gerade das i-Tüpfelchen, das die Wirkung Deines Motives ausmacht. Minimalistisch und ungewöhnlicher Bildaufbau.
    LG Gerlinde
  • KLEMENS H. 17. November 2011, 10:13

    @ Jürgen Evert:
    >>>Ich finde, du solltest mal wieder
    was richtiges fotografieren :-o
  • KLEMENS H. 16. November 2011, 22:26

    @ Jörg H.:
    Norbert REN war der erste... ;-)) und sprach Wichtiges an,
    deswegen habe ich ihm ausführlich -
    auch für die Anderen mit - geantwortet -

    ...weitere Anmerkungen werde ich -
    soweit das sinnvoll ist - noch in Folge kommentieren -
    was ich ja nicht müsste,
    weil es hier in der FC überhaupt nicht üblich ist... ;-))

    HG Klemens
  • Jörg H. 16. November 2011, 22:12

    Ich hab Dich schon verstanden.. Und da sind wir meinungsmäßig nah beinander....

    Was ich eigentlich meinte war, bei der Vielzahl der Kommentare bist Du nur auf Norberts Äußerungen eingegangen, was bei mir schon den Gedanken "wichtig und wunder Punkt" aufkommen ließ.. :-)
    Mehr war es nicht........

    Tut mir leid, daß ich das thematisiert habe....

    Gruß, Jörg
  • KLEMENS H. 16. November 2011, 21:41

    @ Jörg H.:
    Das ist nur scheinbar ein Widerspruch, Jörg,
    und deswegen kein "wunder" Punkt -
    (...jetzt fängt die Diskussion an interessant zu werden !): :-))

    ...der SCHLÜSSEL für das Anwenden einer Regel
    (oder eben strikt dagegen zu sein, sie nicht anwenden zu dürfen),
    liegt in der BEABSICHTIGTEN Wirkung und Aussage des Bildes,
    da setze ich meine Prioritäten... !

    @Jörg H. und @ Norbert REN:
    Das kann aber auch andernfalls paradoxerweise bedeuten,
    dass ein Foto ggfs. unausgewogen, unharmonisch, unbehaglich -
    ja sogar unästhetisch sein darf,
    wenn die negative Wirkung bzw. Aussage es erfordert... !

    FEUER, KRIEG UND BLUT... - AUSSTELLUNGS- FOTO "WERDEN UND VERGEHEN"
    FEUER, KRIEG UND BLUT... - AUSSTELLUNGS- FOTO "WERDEN UND VERGEHEN"
    KLEMENS H.

    WAS KOMMT AUF UNS ZU...? - oder: mit Lanzen und Hellebarden... (s. farben- psychologische Deutung)
    WAS KOMMT AUF UNS ZU...? - oder: mit Lanzen und Hellebarden... (s. farben- psychologische Deutung)
    KLEMENS H.

    ORKAN-GEWALT - ...ODER:  WIND-KRAFT (?)
    ORKAN-GEWALT - ...ODER: WIND-KRAFT (?)
    KLEMENS H.

    DAS PARADIES WAR HIER...
    DAS PARADIES WAR HIER...
    KLEMENS H.

    HG Klemens
  • Jörg H. 16. November 2011, 21:28

    Norbert hat mit seinen Zeilen anscheinend einen wunden Punkt getroffen. Sonst würdest Du Dich nicht andauernd auf ihn beziehen.
    Du verweist oft auf gestalterische Regeln und lehnst es zugleich ab, ihnen untergeordnet zu sein...

    Du setzt Prioritäten.. in jeder Beziehung... :-)

    Gruß, Jörg
  • KLEMENS H. 16. November 2011, 20:52

    @ Norbert REN:
    Du irrst dich, Norbert, wenn Du meinst,
    dass ich Kompositions-Regeln nur deswegen anwende,
    weil ich viele "gelernt" hätte bzw. dass es eine Qual wäre,
    sich von bekannten Regeln oder Vorbildern zu "lösen"...

    @ Norbert REN (und @ alle):
    Es ist in der Tat so, dass ich von jahrelanger
    beruflicher Beschäftigung mit Bildkompositionen
    beeinflusst und geprägt worden bin -

    ...und wo es mir bewusst ist, woher eine Idee stammen könnte,
    sage ich das hier auch...

    ...allermeistens ist es aber eben nicht das "Regel-Befolgen",
    was mich gestalten lässt -
    das wäre ja öde und langweilig
    und ließe mir keinen Freiraum der eigenen Findung
    und Erfindung !

    Es ist genau umgekehrt, Norbert:

    ...aus den unendlichen Möglichkeiten
    einer vielgestaltigen Landschaft heraus
    immer wieder neue Gegenpositionen, Spannungen,
    Zusammenhänge, Harmonien... zu extrahieren...:

    ...das macht für mich den Reiz aus,
    (Landschafts-) Fotografie als künstlerisches Medium zu verstehen
    und anzuwenden...

    ...manchmal von einem einzigen Punkt aus...
    in ...-zig verschiedensten Varianten von Ausschnitten
    und Perspektiven...

    @ Norbert REN:
    ...ich "wage" also - wie es leicht überprüft werden kann -
    immer wieder neue Kompositionen...!
    ...und Du weißt auch - wie oft ich mich hier schon
    gegen das gedankenlose Einfordern
    von angeblichen "Foto-Gesetzen" gewehrt habe -
    denke nur an das Beispiel der "verbotenen Mittigkeit"... ! ;-))

    ...und: REGELN KANN MAN AUCH SELBST
    für sich FINDEN UND SETZEN !

    @ Norbert REN, @ André Reinders und @ alle:
    ...für das obige Bild erkenne ich übrigens KEINE Regel ! -
    ...außer der Balance, der Ausgeglichenheit... -
    (und das trotz einer eigenwilligen Schwerpunktsetzung) -
    aber das ist mir ein inneres Bedürfnis nach Harmonie... -
    ...und weder lästige "Pflicht"
    noch Anlass zu "provozieren"... ;-))

    LG Klemens
  • Jürgen Schwiers 16. November 2011, 19:50

    Deine Kommentierung war eigentlich unnötig, weil ich bei einem Fotografen wie dir davon ausgehe, dass er sich bei der Fotogestaltung was gedacht hat, die Komposition also weder Zufall noch Dilettantismus ist...
    Dem, was Norbert und Gisela gesagt haben, schließe ich mich an.
    Gewagt - gewonnen, würde ich sagen!
    LG Jü.
  • André Reinders 16. November 2011, 18:25

    Solche Regeln sind auch dazu da, gebrochen zu werden. Und das ist auch gut so :-) Mir gefällt die Komposition!!

    VLG

    André
  • Ulfert k 16. November 2011, 17:36

    Ein Motiv ganz nach meinem Geschmack ,nicht überfrachtet und "augenschonend".
    Durch den größeren Anteil an gespiegelter Bäume linkerhand wird ein Ausgleich zu dem Schwan und dem Entchen geschaffen sodaß das Gleichgewicht wieder hergestellt ist.
    lg
    ulfert k
  • Hubertus R. Becker 16. November 2011, 17:23

    Es hält sich die Waage. Keine Frage.
    LG Hubertus

Informationen

Sektion
Ordner HERBST NATUR
Klicks 807
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 16
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 270.0 mm
ISO 100