Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.151 12

Stefan Negelmann


Community Manager , Berlin-Kladow

Eng

Venedig - abseits der Touristenströme, die schmalste Gasse, die ich finden konnte.

aufgenommen mit Canonn EOS 600 + 28-80mm USM

Kommentare 12

  • Stefan Negelmann 10. August 2001, 11:03

    @ Elfi:

    ja, Venedig abseits der Touristenströme ...da gefällt es mir (und meiner Frau auch)...die Wäschestücke hast Du inzwischen gefunden??

    Gruß
    Stefan
  • El Fi 10. August 2001, 10:32

    da ist ja noch ein engeres gässchen.. kenn ich auch noch nicht... muss ich doch bald wieder mal nach vendig.. gässchen suchen...
    sehr stimmungsvoll. venedig eben...

    @ stefan
    und wo sind die versprochenen wäschestücke ? ;-)))

    @ carsten
    was für eine garage? in venedig?

  • Stefan Negelmann 21. Juni 2001, 15:09

    @ Georg

    nochmals Dank, Du hast ja auch recht und meine Erwiderung weiter oben war alles andere als böse gemeint...ich sage doch immer, daß ich gerne (fast) jede Art von Kritik höre...
  • Georg Zemanek 21. Juni 2001, 11:24

    Also: es hängt da was an der zweiten Leine. Aber man muss genau hinsehen. Was mich zur Bemerkung veranlasst hat, war die Tatsache, dass die Leinen gegen die Hauswand verschwinden und nur stückweise vor den dunkleren Läden gut sichtbar sind. Das hat meinen Blick von der Straße hochgezogen.

    Ich habe so manches Bild von malerischen Ecken im Süden, auf denen mich eine Kabelinstallation stört. Und manchmal schaue ich in den Führer und sehe das Motiv (oder fast dieses) ohne irgend was dran. Und dann ärger ich mich. Vielleicht sind heute solche Führer mit EBV bereinigt.

    Alles das ist eine Diskussion um 1 Prozent Bildveränderung. Stefan, ich widerhole ausdrücklich meine ersten zwei Bemerkungen:

    Stimmungsvolles Bild. Gefällt mir.
    Was mich zudem fasziniert ist die unterschiedliche Tiefe des schmalen Durchlasses gegen den breiteren Durchlass rechts.
  • Stefan Negelmann 21. Juni 2001, 11:09

    na gut, dann werde ich Euch also auch noch Wäschestücke geben:))
  • Ute Allendoerfer 21. Juni 2001, 10:44

    Ein Bild wie aus einem Bilderbuch.. ich liebe so enge Gassen.. kenne zwar Venedig nicht.. doch in Frankreich findet man besonders im Süden auch sehr viele.. z.b. Montpellier..
    ja Wäschestücke die hätten gefehlt... das hätte dem Bild den Touch des *DABEIGEWESEN* gegeben..
    Und die Stromleitung.. na ja Georg wünschen kamm man ja.. aber dann sitzen die ja im Dunkeln.. und das wollen wir doch nicht.. *ggg* Tja... wer bin ich Ulla... auf den Tag warte ich noch das mir das jemand erklärt... und sei es ich selber... Jos lässt grüssen.. *lächel*
  • Stefan Negelmann 21. Juni 2001, 10:36

    @ Georg:

    Danke, aber ich hätte mir eher noch ein paar wäschestücke an die leine gewünscht:)

    @ Wolfgang

    freue mich, daß es so bei Dir angekommen ist....Dein Job in Venedig wäre sicher nicht viel zu tun:))

    @ Andreas:

    danach habe ich noch nicht gesucht...der Gestank ist nur manchmal da, wenn es lange heiss war und sich viele Algen gebildet haben...

    @ Ulla:

    ich weiß nicht so recht, es war recht trübes, leicht diesiges Wetter, habe schon versucht, alles herauszuholen und diesmal auch lange probiert, bis ich die vermeintlich beste Jpeg-Kompression gefunden habe

    (weiß auch nicht, ob ich die wiederfinden würde, war die Gegend hinter dem Arsenale)
  • Ulla Kulcke 21. Juni 2001, 10:11

    Ja, Venedig ist ein El Dorado für Fotografen, auch und besonders abseits der Touristenpfade. Diese schmale Gasse hab ich noch nicht gefunden. Mit etwas zurückgenommener Gradation kämen vielleicht noch mehr Details rüber, aber 'wer bin ich'. Gruss, ulla
  • Andras Fabian 21. Juni 2001, 10:01

    Has du auch den schmalsten Kanal gefunden? Den lohnt es sich in Venedig auch zu suchen. Nur kommt man da schlecht hin, oder will nicht hin weil es so sehr stinkt :-)
  • Georg Zemanek 21. Juni 2001, 9:58

    Stimmungsvolles Bild. Gefällt mir.
    Wie immer im Süden: ohne elektrische Kabel stehen die Häuser dort scheint's nicht. Und die Wäscheleine wünscht man sich auch weg.
  • Stefan Negelmann 21. Juni 2001, 9:56

    Ja H1, ich war da schon des öfteren, grausam fand ich es zwar nicht, aber ich suche immer Wege abseits der üblichen Touristenpfade...

    (wie Du siehst, muß ich auch auf den Reisechannel ausweichen:))
  • Heinz W. 21. Juni 2001, 9:52

    Auch mal hinter den Fassaden fotografiert, da gibt es keinen Prunk und ist sogar teilweise grausam anzusehen.