Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

Energy mit Air-Maxx

Bis mir ein rasantes Bild von der Herbstmesse gefällt,
muss die Kamera mehrmals hinhalten und präzise sein.
Ahnen, wo die Bahn sich abzeichnet, Blende einstellen
und langsam beim Drücken des Fernauslösers zählen ...
einundzwanzig, zweiund ...
Motiv: Air-Maxx an der Herbstmesse in Basel
Datum: 29.10.07
Bild: Original, entzerrt und unten etwas beschnitten

Kommentare 15

  • Gerda S. 4. November 2007, 21:07

    Du spielst Sekundenzähler? Alle Achtung. Das macht bei mir die Kamera. Nicht, dass Du auch noch die Blendenöffnung manuell abmisst? *scherz!* Liebe Grüsse:-) Gerda
  • Robert Bauer 2. November 2007, 6:56

    @ Roland: Grandios! *michverneige* Bisher hatte ich stets großen Respekt vor OMEGA, ROLLEX und Co. Ab heute kommt eine neue Marke dazu made in Switzerland: ZUMBÜHL, ein Präzisionszeiteisen von "exakt einer Sekunde". Ihr Schweizer seit diesbezüglich nicht zu toppen. ;-)
  • Roland Zumbühl 1. November 2007, 21:42

    @ Robert: Junge, Junge, nur Mut. Ich beginne erst bei 21. Komme somit im übertragenen Sinne nur bis 2.
    So wie ich in meiner Schweizer Bedächtlichkeit 21 sage, entspricht dies der Schweizer Präzision von exakt einer Sekunde. Fotografen belichten nach Zeiteinheiten.
  • Robert Bauer 1. November 2007, 20:16

    Und was lerne ich daraus? Als Fotograf muss man zählen können ... und ZWAR BIS 22!! Ohjeh ... Vielleicht ist das der Grund, warum's bei mir oft in die Hosen geht, zumal die Leute behaupten, Beamte könnten nicht einmal bis DREI zählen. *seufz*
  • Gerhard Radermacher 1. November 2007, 9:47

    Rasant und ruhend zugleich - sehr gelungen wie Du diese Komponenten in einem Foto vereint hast, rein aufnahmetechnisch gesehen verblüfft es mich wie Du es geschafft hast, die Bewegungskurve des Fahrgeschäftes so exakt zu berechnen - aber so sind sie halt, die Eidgenossen...;-))
    schönes Bild und wenn man die Entstehung versucht nachzuvollziehen, gar nicht so einfach zu fotografieren !
  • Roland Zumbühl 30. Oktober 2007, 21:31

    @ Alle: Ich danke Euch für Eure Einschätzung meiner Arbeit. Tatsächlich ist es nicht einfach, charakterstarke und präzise Bilder an einem Jahrmarkt aufzunehmen.
    Längere Belichtungen kann bei rasanten Bahnen heissen, dass die Bahn nur noch teilweise im Bild ist.
    So muss man die Bahn über längere Zeit beobachten und immer wieder knipsen ... es gibt viel Ausschuss.
    Digital ist dies aber zu verschmerzen, wenn man mehrere 4-GB-Speichercards hat ;-))
  • Fritz Nafzger 30. Oktober 2007, 21:10

    besser kann man das messegeschehen nicht in szene setzen. ausgezeichnete, technisch starke aufnahme.

    lg
    fritz
  • Othmar Rederlechner 30. Oktober 2007, 14:39

    ich find den schnitt sehr gut so ... hätte evtl. noch etwas länger belichtet (gewisse überbelichtung kann man so doch in kauf nehmen - oder ?)

    gruss - othmar
  • Wolfgang Wiesen 30. Oktober 2007, 12:13

    Besser kann man eine Jahrmarktsatmosphäre kaum einfangen - der Kitsch drumherum ist Teil des Spiels - fotografisch perfekt eingefangen.

    Beste Grüße, WW
  • Rolf Pessel 30. Oktober 2007, 8:01

    Schliesse mich Christian an.

    Obwohl vieles im Bild eher abschreckend wirkt, fasziniert das Foto und lässt mich nicht los.

    LG Rolf
  • Willy Vogelsang 29. Oktober 2007, 22:03

    Bewegung, Farbe und Text (der auf dem Bild) entsprechen einander sehr gut.
    Gruss WillY
  • Christian Kreuzer 29. Oktober 2007, 21:45

    Dieselbe Herbstmesse und ein
    ähnliches Motiv - und doch ein
    diametral entgegen gesetzter
    Kommentar meinerseits:

    Mir gefallen weder die «süssen»
    Magenta-Töne noch die abge-
    bildeten kitschigen Bilder und
    Schriftzüge. Und doch bin ich
    von der Szenerie entzückt: von
    der Sorgfalt des Bildaufbaus,
    von der erstaunlichen Kombi-
    nation von Trubel und etwas
    Besinnlichkeit, und erst recht
    vom fein gezeichneten Hinter-
    grund - Maxximalnote!

    Gruss Christian
  • Axel Pries 29. Oktober 2007, 21:15

    Geile Aufnahme! Nur etwas unentschlossen. Soll es der bunte Vorderegrund sein oder das bewegte Licht?
    LG
    Axel
  • Martin N. 29. Oktober 2007, 21:00

    Na, das ist aber sehr gut gelungen. Ich hatte mich auf dem Rosenheimer Herbstfest versucht, aber über das Kettenkarusell bin ich nicht hinausgekommen. Entweder zu viele Leute, um vernünftig das Stativ aufzustellen, oder die Farben saufen ab:
    Kettenkarusell
    Kettenkarusell
    Martin N.

    Hast Du gut eingefangen.
  • Franz Sklenak 29. Oktober 2007, 20:23

    Das ist die Herbstmesse! Szenerie vom Feinsten.
    LG Franz