Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Philip K.


Free Mitglied, Berlin

Endlich mal jemand, der still hält!

Der Einsiedlerkrebs im "Sealife" in Berlin war wenigstens angenehm zu fotografieren, auch wenn es durch die meistens vorhandenen, dicken Glasscheiben grundsätzlich nicht einfach war.
Aber die Fische sind bei dem Schummerlicht dort mit einer bezahlbaren Digicam nicht fotografierbar, leider. Mal sehen, ob meine 800er-Analogversuche was gebracht haben.
Aber davon mal abgesehen glaube ich, dass ich sowieso nicht so der dolle Fischi-Fotograf bin... ;-)

Canon G3, ISO 200

Kommentare 2

  • Tobias Nackerlbatzl 13. Januar 2004, 15:00

    Ich finde das Bild sehr gut, unscharf ist es eigentlich auch nicht, es hat halt diese Farbsäume, bedingt durch die Brechung des Wassers. Aber, is doch en lustiger Kerl, der Krebs!

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Katrin Stamann 13. Januar 2004, 13:25

    Hallo Philip,

    gut formatfüllend aufgenommen, leider leicht unscharf ... aber wie Du schon schreibst - eine schwierige Aufnahmesituation. Mal sehen, was Deine analogen Versuche gebracht haben.
    Lg Katrin