Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Endlich Feierabend

Endlich Feierabend

369 6

Oskar Burkart


Basic Mitglied, Freienbach SZ

Endlich Feierabend

Gestern Abend genossen wir die Ruhe und ein ausgiebiges Picnic auf der Insel Lützelau (Zürichsee).
Mit der Ruhe war es allerdings Schluss, als eine Entenmutter mit ihren 7 halbwüchsigen Jungen um die Ecke schwamm. Es war ein richtiges Überfallkommando.
Abgesehen hatten sie es vor allem auf unseren Picnic-Korb und die leeren Picnic-Teller.
Frech besetzten sie unsere Picnic-Decke und wenn wir ihnen kein Brot gaben, knabberten sie an unseren Schuhen herum.

So was haben wir noch nie erlebt!

Kommentare 6

  • Sara Peterhans 13. Juni 2005, 23:03

    @Toni, sorry :)
  • Toni Toth 13. Juni 2005, 12:59

    Anscheinend versteht niemand meine Art von Humor!
    Wollte damit nur darauf hinweisen,daß das niedliche
    Entchen unter die "Räuber"(Greifvögel) geraten ist.
    Gruß Toni
    Falsche Sektion.
  • Sara Peterhans 13. Juni 2005, 10:40

    @Toni, du tust nur so oder??

    Eigentlich ist das ne Stockente und kein greifvogel bei denen heissen die Schwimmhautfüsse auch ned Fänge...

    Und schon etwas unscharf und eine Zehe ist ab... aber so schlimm ist das auch wieder ned...
  • Frank-M. Fischer 13. Juni 2005, 8:52

    Bildqualität hin, Bildqualität her, ich finde der Ausschnitt und die Geschichte haben etwas!
    LG
    fmf
  • Don Fröhlich 12. Juni 2005, 16:27

    Ganz so schlimm ist es auch nicht! Sie freut sich halt, sich endlich mal niederlassen zu dürfen. An der Bildqualität kann man immer noch arbeiten! Gruß Ingolf
  • Toni Toth 12. Juni 2005, 14:25

    Wie kann man aus einem edlen Tier so etwas
    machen? Die Fänge sind angeschnitten,der
    Schnabel mißlungen!Zuviel EBV?
    Hab schon bessere Seeadler gesehen!
    Grüße Toni