Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Kurt Klem


Free Mitglied, kirchschlag

ende gut- alles (gerade noch) gut

mutter und schwester hatten längst das weite gesucht, er hatte offenbar geglaubt, der hyäne nicht zuviel zurücklassen zu dürfen. dabei hatte es die hyäne gar nicht auf die reste, sondern auf ihn abgesehen, und es schaute gar nicht so gut für ihn aus. was dann geschah überraschte mich sehr: die beiden guides drängten mit ihren fahrzeugen die (hartnäckige) hyäne so lange ab, bis der junge gepard in sicherheit war. ich hoffe, er hat daraus gelernt- ich wäre nicht gerne zeuge seiner letzten mahlzeit gewesen.

http://www.videocommunity.com/pc/pc/display/4999/

hausaufgabe-2
hausaufgabe-2
Kurt Klem

Kommentare 11

  • kaito u. irma k. 2. September 2007, 19:18

    wunderbare serie - fein fotografiert sowie dokumentiert!
    die aktion der guides ist schon erstaunlich! zumal die maasai-guides meist in der annahme leben überall in afrika gibt es zahlreiche grosskatzen.
    cheers
    irma
  • Pia Kirschbauer 21. August 2007, 15:50

    Da hat der Racker ja glück gehabt, das ihm geholfen worden ist. Echt toll.
    Hoffentlich ist er in Zukunft nichtmehr so unvorsichtig udn verzieht sich lieber auch, wie seine Mutter und Schwester.
    Sehr schne Aufnahme.

    Grüße, Pia
  • Norbert Müller 21. August 2007, 8:44

    Danke für diese Serie, Kurt. Ich glaube, wir sind alle sehr beeindruckt.

    Gruß
    Norbert
  • Bongi´s Karin 21. August 2007, 7:11

    Kurt, das ist wirklich eine interessante Geschichte! Habe ja schon einmal gehört, dass sich Guides zwischen einem Geparden und einem Leo gestellt haben. Der Kleine hier hatte wirklich Glück und ich hoffe auch, dass er daraus gelernt hat! Jedenfalls hast Du ihn sehr schön festgehalten - ein rundum selbstbewusstes Kerlchen!
    LG Karin
  • Reinhard... 20. August 2007, 22:33

    Einfach beeindruckend deine Wildlife Dokus, ob im Film oder als Foto!

    LG
    Reinhard
  • Marie Sp. 20. August 2007, 19:04

    tschä .... wirklich zwiespältig ... plädiere ja auch eher dafür, der Natur ihren Lauf zu lassen - so wie bei der Hausaufgabe "Thompson-Gazelle" - auch da gilt "Fressen und gefressen werden" - auf jeden Fall eine beeindruckende Serie ;o)
    liebe Grüsse M@rie
  • Tanjung-Pinang 20. August 2007, 18:48

    Ein beeindruckendes Erlebnis für Dich und für den Gepard, wollen wir es hoffen, daß er gelernt hat. Wenn man jung ist, macht man viele Fehler.
    Super festgehalten.
    lg monika
  • Karl-Heinz Wollert 20. August 2007, 18:09

    Na, Gott sei Dank! Man sollte der Natur ja eigentlich ihren Lauf lassen, aber dort hätte ich mich auch nicht zurückhalten können.
    LG Karl-Heinz
  • Heribert Fischer 20. August 2007, 17:53

    es wäre wirklich schade um eins der schönsten Tiere gewesen.
    lg Heribert
    Glück gehabt
    Glück gehabt
    Heribert Fischer

  • Markus H 20. August 2007, 17:30

    ... wahnsinns video hast du dazu ...
  • Lisa Holl 20. August 2007, 16:53

    Selbstbewusst streckt er der Hyäne die Zunge raus....ich glaube auch, es wäre fast traumatisch gewesen, seinen Tod mitanzusehen.
    Bemerkenswert, dass die Ranger dies mit beeinflusst haben.
    lg
    Lisa

Informationen

Sektion
Klicks 859
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz