Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dionys Moser


World Mitglied

Ende der Mondfinsternis in der Weissen Wüste

Fotoreise II - Oktober 2004
Nikon D100 mit 70-200mm VR, mit Konverter Kenko2x und Nikon 1.4x

Kommentare 7

  • fotoworxs 3. November 2004, 20:26

    @Dionys, danke für Deine Erläuterung, bin ein Fan von Deinen Bildern und eines Tages vielleicht mal mit dabei ;-)
    Gruß Gerhard
  • Dionys Moser 3. November 2004, 11:58

    @Gerhard
    die Mondfinsternis dieses Jahres war speziell. Der Mond verliess die Totalität genau in der Zeit, in der der Tag langsam begann. Er versank also mit einer Sichel.
    LG Dionys
  • Stefan Rohloff 3. November 2004, 8:45

    Traumhaft! Danke!

    Liebe Grüße, Stefan
  • Chris Waikiki 3. November 2004, 1:37

    Sieht sehr abstrakt aus ....

    lg Chris
  • fotoworxs 2. November 2004, 21:14

    Ja, Bildgestaltung und Licht ist klasse, aber woher kam das Licht? Wenn das eine Mondfinsternis ist müsste die Sonne doch schon untergegangen und es müsste stockfinster sein.
    Gruß Gerhard
  • R. Eichert 2. November 2004, 18:19

    für mich ein absolut überzeugendes Bild, Bildgestaltung und Licht sind klasse.

    Gruß Radi
  • n o r B Ä R t 2. November 2004, 1:22

    Bildaufbau sehr schön genau wie die Landschaft mit dem Mond !

    LG Norbert

Informationen

Sektion
Ordner Weisse Wüste
Klicks 1.354
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz