Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Thomas Knapp


Free Mitglied, Köln

En Kölsche Kripp

In Köln gibt es alle Jahre wieder den Kölner Krippenweg: http://www.koelner-krippenweg.de/
Auf diesen habe ich mich letzten Montag mit meinem Vater begeben und ein paar Fotos gemacht.
Im Hauptbahnhof gibt es diese Krippe. Das Bild zeigt nur einen kleinen Ausschnitt einer riesigen Krippe, welche in das Köln direkt nach dem zweiten Weltkrieg gesetzt wurde. Man sieht zerstörte Gebäude, Schutt und Geröll, Loren und Schienen, die das Geröll beseitigen und Menschen, die ihren "normalen" Geschäften nachgehen.
Mittendrin ein Paar mit einem Kind - Jesus in die zerstörte Stadt hineingeboren.

Okay, vielleicht ein wenig pathetisch, aber es ist eine sehr schöne Idee, finde ich.

Canon EOS 350D
Canon EF-S 18-55 f/3.5-5.6
ISO 400
1/60 sec
Blende 5,6
55 mm
Blitz Canon Speedlite 580EX (meine Neuerrungenschaft ;-)
Polfilter wegen der Glasscheibe
Beschnitt und Tonwertkorrektur mit Photoshop Elements 4.0

Kommentare 3

  • Ulrike Qu. 18. Dezember 2006, 21:04

    Ich fand schon immer spannend, wie Künstler über all die Jahrhunderte hinweg die Geburt Jesu in ihre eigene Welt hineingestellt haben, obwohl die Krippe doch "nur" Bild für tiefste Armut, aber auch für Geborgenheit und Heimat ist. Ein Grund, mal wieder mit der S11 nach Köln zu fahren und sich die Krippe anzuschaun.
    LG, Ulrike
  • Cosmo 13. Dezember 2006, 23:19

    Wirklich schöne Erklärung zum Bild.
    Danke. LG, B.
  • Ralf Bolte 13. Dezember 2006, 22:54

    Gut aufgenommen! Vor allem, wenn man die Gegebenheiten mit der dicken, spiegelnden Glasscheibe davor kennt!
    vg, Ralf