Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Peter Hinz


Free Mitglied, Lübeck

Emssperrwerk

eines der Tore.
Die von der Meyer Werft gebauten großen Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang von über 8 m konnten vor dem Bau des Sperrwerkes nur in 2 Schritten und zwar jedesmal bei Flut von Papenburg nach Emden gebracht werden.Da die Ems nicht tiefer ausgebaggert werden konnte bzw. sollte kann jetzt die Wassertiefe von bisher höchstens 7,30 m auf 8,50 m kurzzeitig angestaut werden. Während der Brutzeit wird das Vorland nicht überstaut.
OlympusC40zoom

Kommentare 4

  • Reinhard Backer 12. November 2004, 10:11

    Eine tolle Aufnahme, nur leider stimmt die Erläuterung nicht ganz. Mit Hilfe des Emssperrwerkes können Schiffe mit einem Tiefgang von bis zu 8,50 m überführt werden. Dazu wird der Wasserstand auf NN +2,7m (etwa 1 m höher als das mittlere Tidehochwasser) erhöht. Die Stauhöhe darf ganzjährig NN +1,75 m und vom 16.9. bis 14.3. NN +2,7 m betragen. Bei NN +1,75 m werden die Vorländer und damit Brutvogelgebiete nicht überflutet. Wer weitere Informationen möchte, siehe www.ems-sperrwerk.de
    Gruß Reinhard
  • Syndia Hänel 7. August 2003, 22:22

    Sieht genial aus, gefällt mir ausgezeichnet

    lg
    Syndia
  • Holger M 4. August 2003, 14:11

    Super Aufnahme Peter
    das Sperrwerk würde ich auch gern mal besichtigen
    LGH
  • Volker Munnes 3. August 2003, 23:16

    Gigantische Technik, mit tollem Bildausschnitt und Erklärung dazu !!!
    Man kommt fast zu doll ins schwärmen und vergisst die ,,Nebenwirkungen" ? ! *ggg*

    vlG------------------------------------------------------volker-