Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
490 3

Katrin Schluep


Free Mitglied, Maschwanden

Emma

Sie ist 6 Wochen alt, hört auf den Namen Emma ( nicht lachen, war nicht meine Idee ) und hat sich gerade zurück ins Leben gekämpft.
Eigentlich hätten Sie und ihre 2 Brüder nur gegen Milben behandelt werden sollen, aber die Dosis die der Tierarzt spritze war viel zu hoch dosiert. So kam es dass das Gift nicht nur die Milben, sondern die ganze Katze lämte.
Als es bemerkt wurde war es trotzt sofortiger Behandlung bei einem 2.
( fähigen ) Tierarzt für die 2 kleinen Kater bereits zu spät.
Emma hats geschaff, wird von allen verwöhnt und ist sehr anhänglich.

Kommentare 3

  • Foto-Gräfin-Siegel 10. Juli 2010, 17:45

    Gibts, denn sowas, das kann doch nicht wahr sein. Da denkt man, der Tierarzt muss das doch wissen und dann passiert sowas ...
    Ich hoffe, dass sich wenigstens die kleine Emma gut erholt, alles übersteht und dann (bei euch?) ein gutes zu Hause findet ...

    LG Kerstin

  • Kyra Kostena 10. Juli 2010, 15:57

    Sehr berührend die Geschichte der kleinen Emma aber wie mir scheint, schaut sie hoffnungsvoll in die Zukunft! Schön, dass du dich für das Kätzchen eingesetzt hast Katrin! Liebe Grüsse Prisca
  • Daniela Popp 10. Juli 2010, 9:56

    Gott sei dank hat die süße es geschafft!!! Hatte auch schon mal einen Fall mit einem angefahrenen Welpen den der erste Tierarzt gleich einschläfern lassen wollte und der zweite hat ihn dann gerettet uns sie ist heut 6 Jahre alt und quietschfidel. Hab ihr gegen den Tierarzt was unternommen?
    Lg

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 490
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz