Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans-Peter Möller


Pro Mitglied, Berlin-Reinickendorf

e=mc²

e=mc², eine mathematisch sehr einfache, aber physikalisch eine einfach geniale Formel, die in aller Welt bekannt ist.
Im Klartext: Energie ist gleich Masse multipliziert mit dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit.
Das Bild ist mein fc-Beitrag zum Einsteinjahr, dessen Hintergrund 100 Jahre Relativitätstheorie und der 50. Todestag Albert Einsteins sind.

Das Basisfoto zeigt den Einsteinturm auf dem Telegrafenberg in Potsdam, der den Namen des weltweit bekannten und berühmten Physikers und Nobelpreisträgers trägt.1924 ging das damals modernste Sonnenobservatorium in Betrieb, das der Architekt Erich Mendelsohn entworfen hat.

Hier 3 links dazu
http://www.einsteinforum.de
http://www.sommeridyll-caputh.de
http://www.einsteinturm.de

Kommentare 13

  • berlinizza 20. April 2006, 7:20

    auch sein hirn vor dem turm entdeckt ? :-)
  • Gerda S. 9. August 2005, 11:44

    Hallo Hans-Peter! Er war schon ein genialer Denker und Du hast ihn mit dieser Präsentation gut gewürdigt!Gruss Gerda
  • Alfred Held 8. August 2005, 15:10

    Hallo H.P.
    du hattest mich gefragt, ob ich schon einmal dort war,
    bedaerlicher Weise nein,
    ich werde es nachholen, dein Foto hat mich dazu angeregt,
    Die Bldbearbeitung ist genial.
    sehr informativ.
    eine angenehme Woche für dich
    Alfred
  • Der F. 7. August 2005, 15:57

    @HaPe: --> :-)
    Das geniale an ihm war sein Vor-denken. Unser Nach-denken ist einfach: die spezielle RT begreift heutzutage jeder eingermaßen Ausgeschlafene, die allgemeine RT ist ein wenig schwieriger, aber es geht auch.... (man muß nicht gleich eine Orgie inmitten von ganz ekligen Differentialgleichungen feiern).
  • Hans-Peter Möller 7. August 2005, 15:52

    @Bernd
    das Bild soll doch symbolisch darstellen, dass der Geist Albert Einsteins in Form seiner genialen Theorien, die Ausdruck u.a. in der Formel e=mc² finden, auch heutzutage und wohl bis in fernste Zeiten unter uns sein wird. Was lag da näher, als das Bild seines Kopfes in das Foto zu integrieren. Denn viele kennen den Einsteinturm nicht, und so ist gleich auch optisch die Verbindung zu ihm hergestellt.
  • Der F. 7. August 2005, 0:06

    @HaPe: nicht böse sein, aber Gottvater aus den Wolken - :-)) --> das geht nicht, nicht einmal bei EInstein.
    Er ist es wert, daß man sich mit ihm einmal gründlich beschäftigt; damit stellt man ihn - gleichsam ein Nebeneffekt jener Beschäftigung - wieder an seinen richtigen Platz.
  • Ilse-Luise J. 6. August 2005, 19:40

    Kompliment - eine großartige Arbeit!
    Es grüßt Ilse
  • Trautel R. 6. August 2005, 19:25

    perfekte bildidee und eine ebensolche umsetzung.
    ein sehr guter beitrag zum einsteinjahr und ich werde dieses foto zu meinen favoritenbringen, denn es ist meine 40.000 anmerkung, für mich bedeutet dies eine kleine feier heute.
    lg trautel
  • Katrin Peters 6. August 2005, 19:18

    Das Gebäude gefällt mir ausgesprochen gut!!!
    Oben das Schlafzimmer mit Blick auf den Himmel….das wäre was. :-))
    Aber so erfreue ich mich eben nur an deinem Bild mit der Montage.
    Gut geworden.
    Gruß Katrin
  • Udo Krüger 6. August 2005, 17:20

    Diese Ehrung hat sich Albert Einstein sich wirklich verdient.
    Für mich ist er immer noch der genialste Wissenschaftler schlechthin.
    Klasse Foto.
    Gruß Udo
  • Reinhard von Pein 6. August 2005, 16:07

    Prima Idee gut ins Bild gesetzt.
    Gruß Reinhard
  • Hans-Peter Schulte 6. August 2005, 15:06

    Gratulation zur Idee und
    optimalen Umsetzung.

    Gruß Hans-Peter
  • Frank Mühlberg 6. August 2005, 14:48

    Kann mich nur anschließen, Gute Idee und sehr gut umgesetzt.
    Frank