Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

E A V O


Free Mitglied, mangel an beweisen

Kommentare 13

  • Eva-Kristina Schubert 28. August 2003, 14:27

    ui, das hätte ich nicht gedacht.
    (das mit dem gewinn an ner cd)
    aber damit kenn ich mich auch eigentlich gar nicht aus.
    aber das mit den stars ist echt so`ne sache. ist ja nicht nur in der musik so. bestes beispiel: fussball. interessiert mich eigentlich nicht die bohne, aber als vor einem jahr dieses finanzielle fiasko war, da musste ich schon grinsen, weil sie da endlich mal alle auf`n pott gesetzt wurden...
  • Mittwochs Mense 27. August 2003, 19:14

    stimmt, nelly.
    wenn saturn oder karstadt eine neuerscheinung für
    13,99 oder so raushauen, liegt das mit hoher wahrschein-
    lichkeit unter EK.
  • Nelly Towne 27. August 2003, 18:16

    sag mal mense, wie sind die margen im tonträgereinzelahndel. ich habe mal gehört, daß da nur so 2 euro für den händler bleiben?
  • Mittwochs Mense 27. August 2003, 18:10

    eva, ein kurzes statement dazu aus meiner 2jährigen
    zeit hinterm plattenladentresen: gute musik von
    interessanten interpreten verkauft sich nach wie vor,
    und zwar sehr gut. dazu zählt auch herr williams, und
    solange sich das für die plattenfirma rechnet sollen
    die ihm meinetwegen ne million in den arsch schieben
    pro sekunde. die krux ist nun, dass die majors massenhaft
    scheisse produzieren (popstars, superstar, star search)
    was sie unmengen geld kostet. du ahnst ja gar nicht,
    was da an werbemitteln rausgehauen wird. das sollte
    man ersatzlos streichen, und zack: krise so gut wie
    beendet.
  • Eva-Kristina Schubert 27. August 2003, 14:56

    kein mitleid mit der plattenindustrie!!!
    solange die leute immer noch so viel geld verdienen:
    Mr. Williams pro stunde (oder tag???, war aber glaube ich die stunde!) € 1000,- ...
    ich bin ernsthaft entsetzt!

    dein bild ist allerdings sehr treffend, wegen der konfusion ;-)))
  • Mittwochs Mense 27. August 2003, 10:23

    als nächstes bitte andrä und jörg's :)
    (zum vergleich)
  • Christian Fürst 27. August 2003, 7:53

    Das mit den LPs war schon vor 40 Jahren so.

    Menschen im Alltag, und der kann zumindest fotografisch ganz schön farbig sein

    CF
  • E A V O 27. August 2003, 0:09

    klar, wollte nur erklären, warum hinter der kasse nur cds zu sehen sind.
  • Ansgar Piel 27. August 2003, 0:04

    Klasse gesehen, genau mein Geschmack.
    Gruß
    Ansgar
  • E A V O 27. August 2003, 0:03

    im laden stehen nur cd-leerhüllen, die bei bedarf asu dem lager hinter der kasse aufgefüllt werden. den vinylkäufern wird offenbar mehr vertraut. platten und cover werden nicht separiert.
  • Dirk Hofmann 27. August 2003, 0:02

    düstere aus- und ansichten ...
    aber ich denke auch, daß die plattenindustrie nicht ganz unschuldig daran ist, dass sich derart viele menschen eine cd nur noch als rohling kaufen ...
    gehe mal zum rest der serie ....
  • E A V O 26. August 2003, 22:45

    @guido: naklar absicht. :)
  • Guido lighthunter 26. August 2003, 22:43

    find ich irgendwie cool.
    das könnte die derzeitige stimmung der plattenindustrie dokumentieren. keiner kauft mehr cd´s, die händler sind ratlos...

    der grünstich ist absicht?