Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
1.038 18

Gerard Adolfse


Free Mitglied, Baarn

Kommentare 18

  • Monika Lehmenkühler 5. Mai 2008, 23:43

    na die reiterin ist ja völlig schmerzfrei :-(((
  • VeniVidiVictoria 18. März 2008, 23:53

    Tierquälerei. Erschlagt Rollkur-Fetischisten und Kandarren-Liebhaber -.-
  • Schimmelreiterin 18. März 2008, 20:50

    @ Christoph Schrenk: "Einheit"???? Wohl noch nicht die Brille aufgesetzt.
    Das Foto zeigt in technisch guter Qualität, wie man es auf keinen Fall machen darf. Dieses Pferd geht sehr deutlich hinterm Zügel und ist zusätzlich, wie auch schon geschrieben wurde, im Genick verworfen. Das geringste Problem, was hierbei auftreten kann, sind entzündete Ohrspeicheldrüsen, von Rückenproblemen ganz zu schweigen. Wenn ein Pferd nicht "ordentlich" laufen kann, sobald die Nase in die korrekte Position v o r der Senkrechten kommt, dann stimmt eindeutig etwas mit der Ausbildung des Pferdes oder des Reiters nicht.

    Ich muss hier Anja Künkel und Thomas Keßler völlig Recht geben.

    Und Frau Konrad sollte sich mal einen anderen Reitleher suchen und Unterricht in Pferdeanatomie nehmen..
  • Silky Sun 13. März 2008, 18:30

    schönes Bild in leuchtenden Farben und guter Schärfe
    LG Silky
  • Christoph Schrenk 8. März 2008, 12:03

    Also so ein Foto gefällt mir wie die Reiterin und das Pferd eine Einheit bilden auch.

    Hast da einen super Moment gesehen und wie ich finde auch perfekt umgesetzt. Gefällt mir riesig!!!!!!!!!

    lg
    Chris
  • Anja K aus A 6. März 2008, 9:18

    Sorry, aber solange ich Titel und Anmerkungen an aehnlichen Bildern finde, wo es dann heisst "Anmut" oder "Perfektion" oder "Teamarbeit" oder "das Pferd macht ja ein lustiges Gesicht, haha" werde ich nicht damit aufhoeren, auch den Inhalt zu kritisieren.
  • Gerard Adolfse 5. März 2008, 22:14

    @ Thomas: Ist ein Momentaufnahme. Bischen viel Aufwand meinem Idee. Trotz das danke für die Anmerkungen.
    LG
  • Thomas Keßler 5. März 2008, 20:32

    Nun, für mich gehört halt das Motiv auch ein ganz klein wenig zum Foto. Und es hätte ja auch sein können, dass der Fotograf bewusst damit provozieren will.
    Man muss ja die Aussage des Künstlers verstehen lernen (durch die ungemütliche Diskussion).
    Grüße, Thomas
  • Gerard Adolfse 5. März 2008, 18:38

    Hmmm Gemütlich? Dachte es ist hier ein FC.... (und keine Pferdereitergericht)
  • Thomas Keßler 5. März 2008, 15:35

    Möchte auch nicht unbedingt die übliche Diskussion entzünden an diesem wirklich photografisch perfekten Bild, aber Anja 100%ig Recht geb. Der ist ja sogar noch stark verworfen im Genick und nicht mal gerade gerichtet, damit nicht nur auf die Brust gezogen sondern auch "geriegelt" dabei oder wie soll das Pferd sonst sein Unwohlsein zeigen (die Hinterbeine sehen wir ja nicht!).
    LG, Thomas
  • Anja K aus A 5. März 2008, 12:05

    Ich finde es einfach generell sehr, sehr schade, dass es immer auf Kosten der Pferde gehen muss und sich zu wenige Leute Zeit fuer die reelle und gesunde Ausbildung nehmen. Ich bin einfach nur betruebt, wie man sich manches schoenreden kann. Und da zieht "da sind andere noch viel schlimmer" schon mal gar nicht. Macht das das eigene Fehlverhalten besser? Bessert das irgendetwas fuer das entsprechende Pferd?
    Ich empfehle die Lektuere von "Finger in der Wunde" und einen Kurs in Pferde-Anatomie. Da wird einem einiges klar. Oder auch nicht. ;-)
  • Jessica Konrad 5. März 2008, 12:00

    Naja, will da jetzt nicht rumdiskutieren, aber ich weiß das diese Pferde rell asugebildet sind.
    Es gibt einfach so und so Pferde.
    Und ich bin selbst, auch wenn ich noch nicht so alt bin, mehrere Pferde korrekturgeritten. Steiger, Durchgeher usw. Die Besitzer haben heut wieder Spaß mit ihren Pferden und die Pferde fühlen sich wohl.
    Jetzt deine Sache ob dus glaubst oder nicht, mir egal.
  • Anja K aus A 5. März 2008, 11:55

    Puh, nee, da steig' ich jetzt besser nicht ein.

    Schonmal gefragt, WARUM die nicht korrekt laufen koennen? Richtig, weil sie eben NICHT reell ausgebildet worden.
    Naja, ich verdiene nicht schlecht mit der Korrektur von so armen Kroeten.
  • Jessica Konrad 5. März 2008, 11:48

    Ich will hier nichts schön reden. Aber schon mal gesehen was teilweise mit den Pferden gemacht wird? Da ist das hier Zahm dagegen!!
    Ich hab da schon Sachen erlebt die kennen andere nur vom hören.
    Und ich kenn Pferde, die sind korrekt ausgebildet, teils sogar sehr hoch. Diese Pferde werden von guten Reitern geritten die was von dem sie machen verstehen und die Pferde laufen echt scheiße wenn das Genick der höchste Punkt ist. Wenn sie dagegen ganz knapp hinter der senkrechten sind und der Kopf weiter unten laufen die super, Hinterhand tritt wunderbar unter und die Versammeln sich sehr schön und nehmen gewicht auf.
    Man muss auch teilweise sehn wies fürs Pferd am besten ist.
  • Anja K aus A 5. März 2008, 11:19

    Jessica .. BITTE?!?!?!
    Naja, was erwarte ich. Ich seh's ja tagtaeglich, was sich die Reiterwelt alles schoen redet. Ich koennte schreien.