Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

schallundrauch73


Pro Mitglied, Emden

Kommentare 12

  • irene de navarro 16. März 2013, 19:44

    mit 3 bojen
  • Redpicture 16. März 2013, 8:18

    ein bild der ausgeglichenheit,der ruhe.
  • Arno F 16. März 2013, 6:06

    Keine guten Wetteraussichten, denk ich. Fein und klar, da rückt vieles aus der Ferne in die Nähe.
    Eine Perspektive, aus welcher sich unter verschiedenen Wetterbedingungen ganz feine Tiefen im Bild darstellen lassen.
    Ich find das gut und nicht überdreht.
  • werner reinold 15. März 2013, 22:52

    gekonnt eingefangen und präsentiert.
    mag die stimmung die das licht und die farben widerspiegelt
    gruß werner
  • -bk- 15. März 2013, 20:00

    ich kann da scrollen wie ich will. Wenn es um die Frage geht, wo was wegnehmen, dann am ehesten am Wasser, wenn man sich aber mal genau das Wasser ansieht, mit den verschiedenen Farbabstufungen, dann hat das schon sehr was für sich und ich kann Deine Schnittendscheidung bestens verstehen. Warum nicht...;-)
    LG Bernd
  • Jürgen Dietrich 15. März 2013, 19:34

    Ja so sieht es bei ruhigem Wetter mitunter aus. Es haut mich nicht um, muß es auch nicht.
    VG
  • schallundrauch73 15. März 2013, 15:47

    Ein Bild, an dem sich die Geister sch(n)eiden...
    Ich habe mir vorher angeschaut, was an Schnitten noch so möglich ist. Für mein Empfinden funktioniert bei diesem Bild ein Schnitt durch die horizontale Mitte sehr gut. Ich denke, weil es mir auf die Farben und Kontraste ankommt und sich Himmel und Wasser diesbezüglich sehr gut ergänzen. Da finde ich die gleichwertige Flächenaufteilung unterstützend. Der dunkle Horizontstreifen, als dünne Trennlinie, zieht den Blick zunächst auf sich. Dann wird der Blick sozusagen wieder auf die gesamte Fläche des Bildes ausgeweitet. Die mittige Aufteilung erleichtert (zumindest bei mir) die Auweitung des Blickes auf die gesamte Fläche. Dieser Anreiz zur Blickveränderung gefällt mir.

    VG
  • Erhard K. 15. März 2013, 15:46

    Das passt schon.
  • INTER POL 15. März 2013, 15:19

    wenn...würde ich eher auf Wolken/Himmel verzichten
  • va bene 15. März 2013, 15:09

    ich bin nicht unbedingt für das Einhalten aller Regel - aber etwas weniger Wasser würde ich mir schon wünschen. Sonst gefällt es - sehr gut
  • Physiater 15. März 2013, 14:00

    Feuer, Wasser, Luft und ein bisschen Erde.
  • O.K.50 15. März 2013, 11:57

    ich kann zwar verstehen, dass Du keines der beiden Bildteile vernachlässigen wolltest, aber hier hast Du die hälftige Horizontalaufteilung auf die Spitze getrieben. Das ist sowohl von der Gewichtung von Elementen, Farben und Kontrasten als auch vom Interesse her so stark MITTIG, dass es schon wieder fast schmerzt.

    Dennoch hat es damit auch wieder seinen ganz eigenen Reiz - eine gewisse Ambivalenz kann man dabei nicht verheimlichen.

    VG

Informationen

Sektion
Klicks 209
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera X10
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 28.4 mm
ISO 100