Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Joachim Stöver


Pro Mitglied, Hilden

Elektro-Eierkopf nach Hamm

Als die Fahrzeuge der Baureihen ET 30 und ET 56 gebaut wurden, waren sie als wegweisend angesehen.
Heute erinnert sich kaum noch jemand an die eigenwilligen Fahrzeuge.

Aufgenommen im Hbf Münster am 20.11.1976

Kommentare 2

  • Eckart Bollweg 24. September 2005, 22:50

    Im Dachbereich ist es ein wenig "unruhig" (besonders das Signal stört). "Wegweisend" will ich gern glauben: Man stelle sich nur vor, dass der Zug weiß gestichen wäre und ein dunkles Fensterband hätte - dann drunter noch rote Streifen und evtl. vorn einige Fensterholme entfernen - und schon ists fast ein ICE3 :-)))
    Ich selbst kenne übrigens nur die Dieseleierköpfe.
  • Joachim Stöver 21. September 2005, 18:37

    @Helmut
    ... das Ausgangsprodukt ist in der Tat ein Dia. Wahrscheinlich ein Fuji-Diafilm oder der legendäre Agfachrome 50 S.
    Bezüglich des Scanners bin ich den Kompromiss eingegangen, einen hochwertigen Flachbettscanner zu kaufen.
    Allerdings habe ich mit dem EPSON Perfection 4800 Photo zu einem sehr guten Gerät gegriffen. Wenn es ausschließlich um die Digitalisierung von KB-Vorlagen geht sollen die dafür gebauten Geräte noch immer besser sein, was aber auch für den Preis gilt.

    Die Scans bearbeite ich immer nach (Photoshop). Meiner Erfahrung nach ist dies trotz der vielen Möglichkeiten beim Scannen noch immer der einzige Weg zur größtmöglichen Optimierung.

    Viele Grüße
    Joachim