Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Zoom 61


Pro Mitglied, Stuttgart

El Cobre

Die Wallfahrtskirche mit ihrer reich geschmückten Heiligenfigur befindet sich zwischen Santiago de Cuba und Bayamo in der Provinz Santiago de Cuba neben einer Kupfermine (span.: cobre = Kupfer). Die Kupfermine sieht man links auf dem Bild.

Die Barmherzige Jungfrau von Cobre (span: Virgen de la Caridad del Cobre) wurde 1916 von Papst Benedikt XV. zur kubanischen Schutzpatronin erklärt, nachdem sie bereits seit Beginn der Aufstandbewegung der Kubaner gegen die spanische Kolonialherrschaft 1868 als Schutzpatronin und Symbol der kubanischen Identität galt, was ihr den Beinamen "La Mambisa" (Mambí war die Bezeichnung für aufständische Kubaner) eintrug.

Der Legende nach wurde die Heiligenfigur im Jahre 1606 von drei Fischern, die alle denselben Vornamen Juán trugen (Juan y Rodrigo de Hoyos und Juan Moreno, zwei Indios und ein schwarzer Sklave), in der Bucht von Nipe gefunden und 1611 nach El Cobre gebracht. (Quelle: Wikipedia)

Kommentare 7

Informationen

Sektion
Ordner Cuba
Klicks 1.175
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz