Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

markus.barth


Pro Mitglied, Kurpfalz

Eisenbahnromantik modern

Die Aufnahme entstand am 26.9.09, sozusagen als Beifang beim Warten auf die letzte Dampfzugfahrt des Tages während der Veranstaltung "Reisen wie vor 50 Jahren" .

Diese sah dann so aus:

In letzter Sekunde
In letzter Sekunde
Klaus Michel.

Kommentare 25

  • Vesko 15. Oktober 2010, 21:53

    Das glänzende Rot ergibt tolle Kontraste, auch wenn aus eisenbahntechnischer Sicht die Dampflok viel spektakulärer ist. Ich finde, das wirkt richtig romantisch. Ich würde es stark bezwifeln, dass es heutzutage keine Romantik gibt. Romantik 2010 - vom Feinsten!
  • Roni Kappel 13. August 2010, 10:50

    Hallo!

    Tolles Licht, perfekt eingepasst! :-)

    lg,
    Roni
  • markus.barth 12. August 2010, 21:34

    @Julian: Den Dachgiebel habe ich eigentlich ganz gern dringelassen. Ich finde, er setzt da in der Ecke nochmal einen Akzent. Er ist zwar noch recht neu, aber ansehnlich.
  • Julian en voyage 12. August 2010, 19:12

    Mir geht es hier genau wie Oliver Nr. 1 (also Münk...;-))

    Auch ich empfinde dieses Foto als ansprechender, nicht nur des leuchtenden verkehrsrots wegen, sondern auch durch den - in meinen Augen - gelungeneren Schnitt mit der Bergkuppe und noch einem kleinen Stück Himmel nach oben hin.

    Rechts würde ich alllerdings noch so beschneiden, dass das (relativ) moderne Haus mit dem auffälligen weißen Gibel aus dem Bild wandert...

    Ansonsten wurde schon alles geschrieben.
    Tolles Bild! - trotzt kleiner Nörgelattacke meinerseits...;-)

    Viele Grüße,
    Julian
  • Zp9 11. August 2010, 22:55

    Wobei dieser Beifang motivlich mal -m.E.- wieder besser ist, wie das Hauptmotiv. Sehr schön.
  • Ulli03 11. August 2010, 20:49

    Ein Foto so exakt,daß es wie mit dem Meßschieber angrissen(angezeichnet) scheint:die Mitte des Zuges genau im Zentrum der beiden Masten.
    Und schöne Farben.
    LG Ulli


  • Oliver P. Bayer (2) 10. August 2010, 23:44

    Die Stelle ist doch immer wieder schön und mit einer solch genialen Licht der absolute Hammer. Klasse!

    Gruß, Oli
  • Roman Verlohner 10. August 2010, 23:15

    Das richtige Licht macht den Unterschied. Da sieht selbst ein 0815 Triebwagen spitze aus.
    Gruß Roman
    Nur ein Quietschie
    Nur ein Quietschie
    Roman Verlohner
  • ClausR 10. August 2010, 22:16

    Klasse Aufnahme,sollte als Werbung für die S-Bahn dienen ;)
  • Klaus-H. Zimmermann 10. August 2010, 21:58

    Theaterlicht für den Quietschie.
    Bärenstarke Aufnahme
    Gruß Klaus
  • Jens Naber (3) 10. August 2010, 21:21

    Ein echter Knaller!

    Ein tolles Licht, ein leuchtend roter Zug, der perfekt auf die Brücke passt und natürlich ein sehenswertes Motiv.

    Hätten Eisenbahnbilder in der Galerie hier eine echte Chance - das wäre ein Kandidat dafür.
    Aber das lassen wir besser...

    Viele Grüße,
    Jens
  • Bickel Paul 10. August 2010, 21:16

    Wirklich, eine tolle romantische Aufnahme, mit dieser tollen Beleuchtung. Fein der Zug passt ja genau auf die Brücke in der Länge.
    Gruss Paul
  • Oliver Münk 10. August 2010, 20:16

    Unn dess zeigsch uns erscht jetzt...
    Vom Licht her natürlich sowieso schon ein Knaller; im direkten Vergleich spricht es mich wesentlich mehr an als das verlinkte Dampflokbild (mit Rot lässt sich halt besser spielen), und auch noch längenmäßig exakt eingepasst.
    Granatenmäßiges Dings.

    Gruß Oliver
  • markus.barth 10. August 2010, 20:02

    @Gerd: Damals lag das Augenmerk beim Bilderbearbeiten auf den historischen Fahrzeugen. Da ich gerade etwas Zeit habe, ältere Fotos zu bearbeiten, kommt das ein oder andere Schätzchen hoch.
  • Gerhard.zant 10. August 2010, 19:48

    Ein Traum von einem Eisenbahnfoto !!! Super Beleuchtung, interessante Spiegelung, herrliche Stimmung, was will man mehr.

    LG Gerhard !