Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tore Straubhaar


Pro Mitglied, Höxter

Eiselands Nordlichtgeflüster

Radtour Island, September 2013

Wahrscheinlich hat noch kein Islandtourist weniger der eigentlichen Sehenswürdigkeiten gesehen, als ich das während meiner Tour getan habe. Meine Urlaube gestalte ich gerne als Überraschungspaket, was ungefähr so viel heisst..., es sollte nach Island gehen, Hochland wäre schön, der Rest würde sich schon irgendwie von selbst ergeben...;-).

Zu allererst musste ich feststellen, wie die isländischen Supermärkte in Sachen Back- und Süßwaren aufgestellt sind. In Egilstaðir war es dann soweit. Ihr kennt den Supermarkt schon, dort gibt es dicke Socken, 80% Wolle, 20% Polyamid. Es gibt dort ausserdem alle möglichen Sorten von Digestive Keksen, pur, mit Schokolade oder Karamell und Schokolade.
Also habe ich während meiner ersten Pause in Egilstaðir fest gelegt, ich werde rechts herum fahren, was so viel heisst wie ... nach oben in den Norden.

Im weiteren Verlauf ging es zick und zack, dann zack und zick, quer über´s Hochland, und so kommt man dann irgendwann automatisch im Süden wieder heraus. Für den Rückweg zur Fähre blieb nicht viel anderes übrig, als die Ringstraße entlang zu radeln. Dabei lässt es sich quasi gar nicht vermeiden, an der Gletschereisabkalblagune Jökulsárlón vorbei zu kommen.

Dort war ich, und es war gut! Am Nachmittag noch hatte ich mich seelisch schon auf eine mehr oder weniger unbequeme Nacht irgendwo im Straßengraben vorbereitet. Einige bombastische Hagelböen vom Vatnajökul hatten mich immer wieder vom Rad geholt, ein Wind, bei dem man in einem Zelt schon größere Schwierigkeiten bekommen würde.

Am Abend beruhigte sich die Situation, ausserdem hatte ich eine tiefe Bodenmulde für mein Zelt entdeckt, über die der gröbste Wind hinweg wehen konnte. Als ich nach meinem Familiennportionsspaghettitopf gegen 22 Uhr aus dem Zelt blicke, erscheinen die ersten Nordlichter über der Gletscherlagune.

Es weht nur noch leise über der eisekalten Lagune..., Eiselands Nordlichtgeflüster..., es geht über viele Stunden... die ganze Nacht... :-)

eisländisch...
eisländisch...
Tore Straubhaar

Sprenginsandur
Sprenginsandur
Tore Straubhaar

allein im Eiseland
allein im Eiseland
Tore Straubhaar


Herzlichen Dank Euch Allen fürs Mitmachen und ganz besonders Dir Hardee für Deinen Vorschlag, freut mich seeehr! ... :-)

Bitte seht Euch auch einmal folgendes Bild von Jens an und lest den Text zu seinem Bild:

~ Heart of Iceland ~
~ Heart of Iceland ~
JensBachmann

Kommentare 120

Informationen

Sektion
Ordner Galerie
Klicks 41.147
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 30. September 2013
303 Pro / 245 Contra

Gelobt von