Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eisbachwellenreiter EXTREM

Eisbachwellenreiter EXTREM

320 4

Dirk2805


Free Mitglied, Zons

Eisbachwellenreiter EXTREM

Ich bin selber hin- und hergerissen bei solchen extremen Bearbeitungen.
Zum einen hat das Auge etwas zum festhalten und suchen, zum anderen kann die Bearbeitung aber auch irritieren.
Wie findet ihr dieses Beispiel?
Bitte seit ehrlich!!!

Kommentare 4

  • Thomas Frey 17. April 2013, 12:25

    ehrlich: finde die Bearbeitung völlig daneben. Hat weder einen Bezug zum dargestellten Motiv / zum Surfen, noch ist sie ästhetisch ansprechend (das ist natürlich nur miene subjektive Meinung)
  • PeterMichael 7. April 2013, 13:14

    Mir gefällt das Bild sehr gut ... Neopren, Wasser, konzentrierter Blick, klasse ...
  • Doro2 6. April 2013, 19:10

    Die Bearbeitung des Fotos finde ich schon ganz gut gelungen. Vor allem langweilige Fotos kann man dadurch interessant machen. Ist natürlich immer Geschmacksache und wird nicht jedem gefallen.

    Mit einer längeren Belichtungszeit wäre der Surfer unscharf geworden. Das Wasser gefällt mir durch die Bearbeitung richtig gut. Das einzige was ich nicht optimal finde, ist die Gesichtsfarbe des Surfers. Vielleicht könntest Du die etwas blasser machen. Dabei an den Beigetönen des Surfbrettes orientieren. Sonst finde ich das Bild wirklich sehr gut gelungen.

    LG Doro
  • Michael Farnschläder 6. April 2013, 17:52

    schön farblich eingefroren - wie lange musste er ruhig halten? ;-)) Hier ist es m.E. weniger die Bearbeitung, sondern das statische. Mit einer längeren Belichtungszeit hättest Du mehr Dynamik ins BIld bringen können.
    LG Michael

Informationen

Sektion
Ordner Menschen
Klicks 320
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 500D
Objektiv Sigma 70-200mm f/2.8 EX DG APO OS HSM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 70.0 mm
ISO 125