Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jörg-M. Seifert


Free Mitglied, Hohen Neuendorf

Eis

Während bei uns die Temperaturen im Winter als eher mäßig bezeichnet werden können, plagen sich die Menschen in der inneren Mongolei ( China ) mit Temperaturen die schon mal die -30° C Marke erreichen. In der Gegend um Harbin und Jilin werden zum Eisfest ab dem 5. Januar dann auch tonnenschwere Eisbrocken aus dem Eis geschnitten, aus denen dann Figuren geformt werden. Daher auch das große Loch im Eis. Die Figuren "überleben" meist bis März da auch dann oft noch Minusgrade herrschen. Unweit von Jilin überquert ein Personenzug die Brücke über den Di´er Songhua. Jiang. Diese Brücken sind sicher auch heute noch durch bewaffnete Brückenwachen geschützt. Da aber auch das fotografieren dieser Bauwerke verboten ist gab es nach dieser Aufnahme einige aufregende Stunden zu erleben denn die Brückenwachen haben mit Waffen die Verfolgung aufgenommen und auch unser Hotel aufgespürt.

Kommentare 21

  • Basti Winslowski 8. November 2011, 14:10

    Da hast Du ja einiges auf Dicg genommen um an dieses tolle Foto zu kommen!
    Respekt!
    Lg, Basti
  • Michael PK 6. April 2010, 21:56

    Gefällt mir wirklich gut.Müsste ich wohl auch mal bereisen.
  • Dirk Hauptmann 22. Juni 2004, 23:16

    brückenwächter! das ist ja unglaublich. hatte mich schon gefragt, was diese extensionen an der brücke wohl sein sollten - so wird in china also 'kunst am bau' verstanden...

    tolles foto & story.

    gruss dirk
  • Helle MH 21. Februar 2004, 11:57

    Als ich das bild sah, habe ich sofort an Harbin/Jilin diese gegend gedacht. Sieht echt super aus dein bild. Du hast ja aber auch was dafür geleistet, hihi. Aber die haben dir dann doch nicht den film weggenommen.

    Jaja, diese brückenwächter, die haben mir auch das eine oder andere bild vermasselt.

    Gruss Helle
  • Stefan Negelmann 14. Februar 2003, 15:31

    gefällt mir auch sehr...wirkt, wie aus einer fernen Zeit...

    Hohen-Neuendorf habe ich gelesen...ich komme ursprünglich aus Hennigsdorf:)

    Viele Grüsse
    Stefan
  • Kurt Salzmann 27. Januar 2003, 15:44

    Sehr schön.... vgks
  • tttt6 15. Januar 2003, 9:51

    Hallo Jörg,

    schwer "erkämpftes" Bild. Die Story macht das Bild noch eindrucksvoller.
    PS: der BGS ist in D umgänglicher, die wollen nur Strafmandate verteilen

    Gruß
    Christoph
  • Harald Geiger 14. Januar 2003, 13:07

    geniales Bild - ist genau das nachdem ich auch auf der Suche bin. Lebe derzeit in Shanghai, bin aber mangels Zeit noch nicht weit Richtung Norden China vorgestossen. Vielleicht kannst Du ja mal paar Tipps geben, ua.a. wo man noch Dampfloks in China findet. Warst Du mit einer Gruppe unterwegs oder auf eigene Faust ?
  • Sven Hafner 14. Januar 2003, 13:01

    definitv PRO ! wenns ein Voting wäre.
    gefällt mir, die andere Seite von China...
    Gruss Sven
  • Franz Reichenberger 14. Januar 2003, 10:39

    wirklich beeindruckend, auch ohne geschichte und mit noch mehr.
    gruß franz
  • Blende EinsAcht 14. Januar 2003, 9:24

    schliesse mich den anderen an. sehr schönes bild und eine (fast) noch schönere geschichte. da du immer noch bilder postest, nehme ich an, ihr habt keinen grösseren schaden davongetragen *g*

    lg
    barbara
  • Carsten Schulze 14. Januar 2003, 8:32

    Hallo Jörg,
    Dein Einsatz hat sich gelohnt, ein wirklich gelungenes Foto. Die Perspektive ist klasse und das Motiv an sich schon beeindruckend.
    Gruß
    Carsten
  • Michael Berlin 14. Januar 2003, 8:23

    Wow. Ein gutes Bild. Eine jecke Geschichte. Wann warst Du denn dort?
  • Klaus Schiessel 14. Januar 2003, 7:10

    interessante Geschichte und gutes Bild!!

    lg

    Klaus
  • Katja Gfeller 13. Januar 2003, 22:54

    Hi Jörg
    Wow - tolles Bild! Gefällt mir sehr.
    Was passierte dann nachdem die Wachen Euer Hotel aufgespürt hatten?
    Viele Grüsse Katja

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.792
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz