Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MiRo


World Mitglied, Dortmund

Einzelzellen millionenfach...

um ordentlich fett zu werden, darf man sich nicht bewegen...
(deswegen auch solche unwürdige Aufnahme, aber es ist ernst gemeint ! Traurig genug !!)

Kommentare 10

  • anita90 26. Juni 2013, 13:09

    Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen das in solchen Berichten immer nur angst und schrecken verbreitet wird. Ich hab lang genug bei den Steckdosen gearbeitet und sicher sieht es für unwissende immer brutal aus was da so geschieht aber mal nachdenken das ist den meisten zu schwer...
    Fragt euch mal warum das alles so ist!!
    Ganz einfach weil es uns allen zu gut geht, es muss von jedem immer und überall alles da sein, ist etwas nicht mehr da sind wier beleidigt.
    Von allem wird meistens nur das billige gekauft achtet doch mal drauf wo lebensmittel her kommen und gebt mal ein paar euro mehr in der woche für eure LM aus.
    Das schönste Bsp ist da die Milch der Landwirt gibt 40 Cent aus um 1l Milch zu produzieren aber bekommen tut er nur ca 32 Cent....
    Wenn ich das mal aufs Jahr hochrechne ( täglich 10000 l Milch) sind das 292000 Euro - im Jahr.
    Also meiner Meinung nach würde ich mal sagen muss sich jeder an seine eigene Nas fassen denn nichts und niemand ist Fehlerfrei....

    LG Anita
  • MiRo 13. März 2013, 15:42

    Hans Heinrich,
    Dein Schwachsinn zu diesem Thema erklärt alles. "Konstruktiv", das meinst Du doch nicht ernst ?!
    Es geht um die Sache und nicht, weil Du mal gerade einen Abklatsch für irgendeine private Frustration -oder so- suchst !

  • Hansheinrich 13. März 2013, 14:48

    Ich kann mich nur den Worten von FBothe anschließen. Es scheinen einige übersehen zu haben, das es sich hier um eine Fotocommunity handelt, in deren Untergruppe "HuD" die Qualität der jeweiligen Fotos mit konstruktiver Kritik belegt wird. Persönliche Anfeindungen, politische und sonstige Einstellungen zu den Inhalten der Fotos haben hier absolut nichts zu suchen. Der Vorwurf der Arroganz und der daraus resultierende Vergleich zum Schweinefleisch und "ungehobelt sein" haben in diesem Gremium absolut nichts zu suchen. Wer mit konstruktiver Kritik nicht umgehen kann und lediglich den Inhalt der Fotos kommentieren will/kann/muß hat mMn hier nichts verloren und sollte sich somit anders orientieren. Dieses Foto hat mit fotografieren (Abfotografieren des Fernseh-bildschirms) absolut nichts mehr zu tun und wäre selbst in der Anfängergruppe fehl am Platz.
    Grüße Hansheinrich
  • FBothe 16. Februar 2013, 9:26

    @MiRo,
    wenn jemand aus welchen Gründen auch immer kein Fleisch essen möchte, so ist das seine eigene Entscheidung. Es ist auch legitim, auf Missstände in der Tierhaltung hinzuweisen, so wie z.B. du hier. Ob man dazu in eine Schweinestall geht um sich selbst ein Bild zu machen oder vom Sessel aus schräg auf den Fernsehbildschirm knipst, ist eine andere Sache.
    Nicht akzeptieren kann ich jedoch, wenn Vegetarier die Leute anmachen, die Fleisch essen.
    Und, da ich auf dem Lande groß geworden bin, kenne ich mit Schweinereien wirklich gut aus.

    Frank
  • MiRo 15. Februar 2013, 19:08

    als Mecklenburger sage ich Dir -FBothe- mal eins:
    Deine Arroganz ist dem Schweinefleisch ähnlich, weches Du heute Abend wieder verdrückst.
    Dabei sind Schweine sehr schlaue Tiere.
    Du und Halberstadt, das passt ja schon mal gar nicht. Dort habe ich viele Skatabende verbracht, aber sowas "unghobeltes" wie Du, das geht gar nicht.
    Das Bild habe ich extra so "verrückt" reingestellt.
    Und alle die noch gerne Schwein etc. essen und dabei lächeln können...ich weiß nicht.
    Jetzt kannst Du auch schon rumänisches Pferdefleisch verspeisen.
  • FBothe 15. Februar 2013, 18:41

    Zum Thema "Fotografie" hat Felix schon alles geschrieben; das hier ist einfach Nix.

    Und zum Thema: Klar, dass sich dazu solche selbsternannten Weltverbesserer und Moralisten wie z.B. Heike melden. Sicher, Tierquälerei gehört bekämpft. Aber deswegen das Verzehren von Fleisch zu brandmarken, ist voll daneben. Was hat das mit Belehrbarkeit zu tun?
    Bei mir gibt es heute Abend u.a. Fleisch vom Schwein ... hmmm!

    Frank
  • joasch 13. Februar 2013, 22:45

    dto Felix

    VG Joachim
  • felXP 13. Februar 2013, 20:51

    Die Botschaft kommt an, hat auch absolut ihre Berechtigung! Zum Foto (Stichwort "Foto"community): Ein Fernsehbild abzufotografieren ist so ziemlich das umkreativste, was ich mir gerade vorstellen kann. Dann noch die Kamera in zwei Ebenen schief gehalten, den Ausschnitt verfehlt und eher bescheidene Bildqualität. Nix für Ungut, aber mit Fotografieren hat das für mich nichts zu tun.

    Grüße, Felix
  • Heike E. Müller 13. Februar 2013, 13:56

    Liebe Roland,
    es ist entsetzlich!
    Deshalb bin ich seit Jahren Vegetarierin, meistens sogar Veganerin. Auch ich versuche sehr oft meine Mitmenschen auf diese Situation aufmerksam zu machen. Aber viele sind unbelehrbar.

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt."
    (MAHATMA GANDHI)

    "Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt"
    (Christian Morgenstern)

    LG, HEIKE


  • Seidenweber 13. Februar 2013, 13:45

    Traurig.
    Man kann nicht genug darüber veröffentlichen.

    Gruß
    Peter

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 537
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX50 HS
Objektiv Unknown 4-215mm
Blende 5
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 19.6 mm
ISO 800