Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Mareike Heups


Free Mitglied, Seelze

Einsamkeit

Have you seen the old man
In the closed-down market
Kicking up the paper,
with his worn out shoes?
In his eyes you see no pride
And held loosely at his side
Yesterday's paper telling yesterday's news

So how can you tell me you're lonely,
And say for you that the sun don't shine?
Let me take you by the hand and lead you through the streets of London
I'll show you something to make you change your mind

Have you seen the old girl
Who walks the streets of London
Dirt in her hair and her clothes in rags?
She's no time for talking,
She just keeps right on walking
Carrying her home in two carrier bags.

In the all night cafe
At a quarter past eleven,
Same old man is sitting there on his own
Looking at the world
Over the rim of his tea-cup,
Each tea last an hour
Then he wanders home alone

And have you seen the old man
Outside the seaman's mission
Memory fading with
The medal ribbons that he wears.
In our winter city,
The rain cries a little pity
For one more forgotten hero
And a world that doesn't care

(Ralph McTell)
__________________________________

"Irgendwo fängt in jedem Menschenleben jene Verlassenheit an, in der uns nichts erreicht, kein Wort, kein Trost, kein Freund. In dieses grenzenlose Alleinsein geht nur einer mit, und das ist Gott."
(Aenne Perl)

Kommentare 3

  • Christian Kindler 24. Februar 2003, 23:11

    Tolles Streetfoto! Eine Sache scheinen der "Denker" und das ehrwürdige Gemäuer gemeinsam zu haben: Zeit spielt spielt nur eine untergeordnete Rolle.
  • Klaus W. Kuck 24. Februar 2003, 18:36

    Hallo Mareike,
    Bild und Titel gafallen mir gut. Ich finde, Du hast die Situation gut gesehen. Vielleicht wäre ich noch ein wenig nach rechts mit der Kamera gegangen und hätte knapp am Fenster angeschnitten. Dann säße der Denker etwas weiter links.
    Gruß
    Klaus
  • Paul Scheller 24. Februar 2003, 18:16

    Ja, ein bisschen hat er was vom DEM Denker. Das Gemäuer dahinter kommt gut, sie haben wirklich bombastisch egbaut und der Mann nimmt sich fast winzig aus.
    Paul