Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Der Hoebi


Basic Mitglied, Freiburg

Einsamkeit

Da steht er nun, allein
Von allen verlassen
Er fühlt sich ganz klein
Und kann es kaum fassen

Um ihn herum nichts als die weite Leere
Die ihm vorkommt wie eine unendliche Schwere
Wollt’ er das? War es so sein Sinnen?
Nun hört er keine anderen Stimmen mehr klingen

Nun steht er allein verlassen von allen
Noch nicht mal die Kraft einfach zu fallen
Sein flehen nach Beistand kann niemand erhören
und seine Einsamkeit wird niemanden stören

Wär’ er doch nicht mehr allein
So will er den Frühling nicht erleben
Ach wär’ er doch wieder zu zwein
Das ist sein einzig Bestreben

Er möchte doch nur ein kleines Stück,
von seinem großen Glück
Doch dorthin gibt es wohl keinen Weg zurück

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Ordner Outdoor
Klicks 358
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz