Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Eingeschlichen

Da hat sich doch tatsächlich ein Singschwan – der mit dem gelben Schnabel und dunkleren Hals – in eine Höckerschwan-Familie eingeschlichen.

Die Singschwäne, die man jetzt in Hessen antrifft, haben in der Schweiz oder in Burgund überwintert.
Sie ziehen zurzeit in die Brutgebiete nach Skandinavien bis zum Nordkap bzw. ans Nördliche Eismeer.

Links suchen Kanadagänse mit Kopf unter Wasserlinie nach Nahrung.
In Hessen bleiben sie inzwischen ganzjährig, d.h. sie brüten auch hier.

Kommentare 2

  • Foto-Nomade 20. März 2013, 18:16

    Die Futtergemeinde macht da wohl kaum Unterschiede.
    Jeder schlägt sich den Magen voll, in höchstmöglicher Zeiteinheit
    Hier zog mit laut hörbaren Flügelschlägen ein Singschwanen-Paar über den Park..
    Nur gehört und ganz kurz gesehen hatte ich sie.
    ~
    Danke zu

    ~

  • irminsul 19. März 2013, 21:48

    Sehr gekonnte Doku , man glaubt gar nicht welch unterschiedliche Vögel sich oft zusammentun um eine Futterquelle zu nützen ohne sich in die Haare ( Federn)
    zu kommen. :-)) Im Mittelteil der Mur sind mehrere Stauseen die jedes Jahr Überwinterungsplätze für Schwäne sind - aber Singschwäne gibt es sehr selten bei uns.
    Schönes Pannorama.
    LG Jörg