Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

O. Weber


Free Mitglied

eines meiner lieblingsbilder ...

... aus der serie "PENINSULA"

konica hexar // kodak tri-x 400 // ilford mg IV

http://www.olicito.de


und aus der fotostrecke - veröffentlicht letzten sonntag in DIE ZEIT:

http://www.zeit.de/reisen/2011-06/fs-peninsula-oliver-weber

DIE ZEIT: Porträts aus Spanien
DIE ZEIT: Porträts aus Spanien
O. Weber

Kommentare 137

  • mike snead 17. September 2011, 17:51

    mag ich.

    mike
  • Amateur-Fotograf 26. Juli 2011, 18:02

    Hallo,
    es wurde alles schon gesagt, Klasse Bildkomposition.
    Ein kleines Makel habe ich aber doch zu beanstanden:
    Der Horizont des Meeres hängt ein wenig nach rechts.

    MFG Michael
  • Robert Rosenthal 26. Juli 2011, 17:25

    Tolles Bild. (In Hollywood gibts dann die passenden Muckis dazu).
  • Jutta.M. 26. Juli 2011, 17:05

    ein richtig gutes Foto auf der Startseite!
  • Gerd Eder 26. Juli 2011, 17:01

    Starkes Bild!!!!
  • objektivdeckel4 18. Juli 2011, 8:40

    tolle perspektive, beeindruckende kontraste und eine einzigartige stimmung
  • Diamonds and Rust 16. Juli 2011, 19:48

    ja, man kommt immer wieder zu diesem Bild zurück ...
    lg carlos
  • ChristophS. 15. Juli 2011, 8:43

    fav !
    und danke für die Erläuterungen ... recht hast Du so mach die community spass.
    gruß christoph
  • ando fuchs 10. Juli 2011, 21:29

    Fav....
  • O. Weber 10. Juli 2011, 17:34



    schönen guten nachmittag, alle zusammen.

    ich hatte mich ja schon während des "votings" mit einer erklärungsgeschichte zu der obigen fotografie von mir aus geäussert und werde diese nochmals dieser anmerkung - in kopie anfügen - damit diejenigen, die sie bisher noch nicht gelesen haben - nicht danach suchen müssen.

    eines - was mir sehr, sehr wichtig ist (!!!) - ist allein die tatsache, wie (meist) sachlich , über die gegebenen sachverhalte diskutiert wurde/ wird. meinen respekt für all die teilhabenden.

    so stelle ich mir eine "community" vor, die sich mit fotografie beschäftigt, so sollte es sein, auch wenn einige wenige "ausreisser" dabei sind. so macht es auch freude, weiter bilder hier zu präsentieren.

    ich denke auch nicht, dass mir "warth" einen gewissen geltungsdrang vorwerfen wollte, so habe ich das auch nicht interpretiert (der link unter dem bild ist mehr "wert", als ein "supersternchen" hier.)

    ich freue mich über den austausch, die anfragen, die diskussion.

    nun meine anmerkung "während" des votings:

    "Achtung! Der Fotograf des Bildes meldet sich zu Wort:

    ;-)

    erstmal ein grosses Dankeschön für die doch mehrheitlich sehr sachliche Diskussion unter diesem Bild. Es hat mir - bisher - Freude gemacht, der Diskussion zu folgen.

    Ich kann gut verstehen, dass den einen oder anderen (es wird die Mehrheit sein) der schiefe Horizont stört. Und das ist auch ok. so.

    Wer meine Art der Fotografie kennt, der weiss, dass ich die Spontanität innerhalb eines Fotos sehr mag und somit auch verfolge. So ist auch dieses Bild entstanden, am Stadtstrand von Barcelona. Ich lies mich treiben mit meiner Konica Hexar und einem eingelegten Kodak TRI-X 400, war am beobachten, geniessen. Da kam ich an diesem Sportplatz vorbei, sah den Jungen Mann, habe mich positioniert und innerhalb von Sekunden entstand das Foto. Es ist nicht gestellt. Es war der Moment.

    Eine Kontrolle über die Linienführung nach der Entstehung des Bildes hatte ich natürlich nicht (da analog). Aber die Fotografie war bereits vorher in meinem Kopf gespeichert, wie ich sie später - nach der Entwicklung und Ausbelichtung auf Fotopaier in meiner bescheidenen Dunkelkammer haben wollte.

    Sicherlich ist der "schiefe Horizont" suboptimal, für mich persönlich aber nicht entscheidend.

    Dies als kurze Erklärung.

    Ich bin offen für weitere Fragen.

    Herzlichst.

    Oliver"

    p.s. ganz lieben dank an "flattergeist für den vorschlag", der polarisiert hat.

  • warth 10. Juli 2011, 17:03

    @Chnum: Eben weil es so viele Vertikalen und Horizontalen gibt, macht es keinen Sinn, eine davon für die Ausrichtung auszuwählen. Eine Ausnahme gibt es aber: das Meer. Dort funktioniert es, ohne das man es dem Fotografen vorwerfen könnte. Wenn dann ein Teil der Stangen schief steht, macht das gar nichts.
  • ° Chnum ° 10. Juli 2011, 16:54

    @ warth.
    Eins noch, du findest es nicht schlimm, dass die Stangen nicht ausgerichtet sind -
    horizontal oder vertikal? Wenn horizontal, laufen sie parallel mit dem *auslaufenden Meer*!
    Also wie nun?
    :)
  • ° Chnum ° 10. Juli 2011, 16:48

    @ warth.
    Eben dass die Diskussion für mich persönlich um einen schiefen Horizont in dieser Darbietung von Fotografie absolut irrelevant ist.
    :)
  • warth 10. Juli 2011, 16:36

    @Chnum: Du hast dir eine Frage gestellt. Beantworte sie.

    Ich lese im Voting sehr häufig den Hinweis auf schiefe Flüsse und Meere. Diese Hinweise sind immer richtig. Ob sie Einfluss haben auf die Stimmabgabe der User, muss jeder selber entscheiden. Ich kann daran nichts schlimmes erkennen.
  • ° Chnum ° 10. Juli 2011, 16:35

    @ warth.
    Da hast du mit Sicherheit recht, dass Diskussionen nie überflüssig sind.
    Jedoch stellt sich mir die Frage, was die Quintessenz der Diskussion
    über einen schiefen Horizont sein wird.