Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Einen herrlichen Blick auf den Peitlerkofel hat man, wenn man morgens über den...

Einen herrlichen Blick auf den Peitlerkofel hat man, wenn man morgens über den...

554 21

Einen herrlichen Blick auf den Peitlerkofel hat man, wenn man morgens über den...

...Furkelpass ins Gardertal fährt.

Der Furkelsattel stellt die kürzeste Verbindung zwischen dem Gadertal und dem östlichen Pustertal dar.

Der Furkelpass (auch Furkelsattel; ital. Passo Furcia, gadertalisch-ladinisch Ju de Furia) ist ein 1789 m hoher Gebirgspass in den Dolomiten, in der italienischen Provinz Südtirol. Der Pass liegt zwischen dem 2275 m hohen Kronplatz im Norden und dem 2507 m hohen Piz da Peres im Süden und verbindet die Ortschaften Olang im Pustertal und St. Vigil in Enneberg.

Der Peitlerkofel (ladinisch Sass de Pütia, italienisch Sasso delle Putia oder nur Sasso Putia) ist mit 2875 m der höchste Berg der Peitlerkofelgruppe in den Dolomiten in Südtirol, Italien. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde St. Martin in Thurn und des Naturparks Puez-Geisler.

Wegen seiner Randlage in den Dolomiten und der steilen Nordabrüche wird der Peitlerkofel als nordwestlicher Eckpfeiler der Dolomiten bezeichnet.

Kommentare 21